Huawei Watch: Android Wear-Smartwatch mit Edelstahlgehäuse und Saphirglas [MWC 2015]

Rafael Thiel 19

Huawei hat soeben auf einer Pressekonferenz in Barcelona seine erste Smartwatch vorgestellt. Wie die zuvor gesichteten Werbetafeln und Videos bereits andeuteten, läuft die sogenannte Huawei Watch mit Android Wear als Betriebssystem. Die Uhr kommt mit einem 1,4 Zoll in der Diagonale messendem runden Display daher und versteht sich mitunter auch als Fashion-Accessoire.

Es dürfte nur eine von zahlreichen Android Wear-Smartwatches sein, die uns auf dem diesjährigen Mobile World Congress erwarten – doch die Huawei Watch könnte die schönste werden. Bei der Konzipierung des Designs wurde ein Team aus traditionellen Uhren-Designern eingebunden und auf hochwertige Materialien zurückgegriffen. So finden etwa unter anderem kaltgeschmiedetes Edelstahl und kratzresistentes Saphirglas Verwendung.

Huawei Watch - Commercial.

Mit hochwertigen Materialien und soliden Spezifikationen: Die Huawei Watch

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Die Zeit ist reif: So schön könnte Huaweis Falt-Smartphone aussehen

Huawei-Watch-Edelstahl

Doch auch in technischer Hinsicht braucht sich die Huawei Watch nicht zu verstecken. Das runde AMOLED-Display misst 1,4 Zoll in der Diagonale und löst mit 400 x 400 Pixeln auf. Die Pixeldichte beträgt demnach 286 ppi. Im Inneren arbeitet der für Android Wear-Uhren gewöhnliche Snapdragon 400 mit einer Taktrate von 1,2 GHz. Der Arbeitsspeicher beträgt 512 MB, intern stehen 4 GB zur Verfügung. Zur Kapazität des Akkus hat das Unternehmen noch nichts verlauten lassen. Bei der Sensorik lässt man sich nicht lumpen und packt Herzfrequenzmesser, Barometer, Schrittzähler und einen sechsachsigen Bewegungssensor rein.

Huawei-Watch-Vergleich-Moto-360-Samsung-LG-Watch-R

Als Software dient Android Wear, das vom Hersteller mit über 40 vorinstallierten Watchfaces und einigen Gimmicks versehen ist. Das eigens auf die Beine gestellte Huawei Health Ecosystem soll in Partnerschaft mit Google Fit und Jawbone die zahlreichen Sensoren auswerten. Dem Fitness-Aspekt kommt auch zugute, dass die Uhr mit Handschuhen und nassen Fingern bedienbar ist.

Huawei-Watch-Health-Ecosystem

Die Gehäusefarben Schwarz, Silber und Gold können mit zahlreichen Armbändern kombiniert werden

Die Huawei Watch ist laut Hersteller aus über 130 Einzelteilen zusammengebaut. Darunter das kratzfeste Gehäuse aus Edelstahl, Saphirglas zum Displayschutz und eine Krone zur Bedienung. Die Uhr wird in den Gehäusefarben Schwarz, Silber und Gold erhältlich sein. Zum Verkaufsstart wird es verschiedene Kombinationen mit Metall-, Leder- und Plastikarmbänder geben. Der Benutzer kann jedoch dank des unterstützten 18- beziehungsweise 22-Millimeter-Standards ein beliebiges Armband anbringen.

Huawei-Watch-Armbaender

Im Rahmen der Pressekonferenz wurden keine Angaben zum Preis der Huawei Watch gemacht. Die Smartwatch soll jedoch noch in diesem Jahr, voraussichtlich Juni, in zahlreichen Ländern – auch Deutschland – auf den Markt kommen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung