Kirin OS: Huawei soll eigenes Betriebssystem für Smartphones entwickeln [Gerücht]

Tuan Le 6

Obwohl Huawei aktuell als einer der heißesten Kandidaten für den Hersteller des nächsten Nexus-Smartphones gilt, scheint man parallel dazu ganz fernab von der „Google Experience“ an einem eigenen Betriebssystem zu arbeiten. Gerüchten zufolge entwickelt das chinesische Unternehmen schon seit ganzen drei Jahren das so genannte Kirin OS, um sich eine stärkere Präsenz im Westen sowie eine Unabhängigkeit von Google sichern zu können.

Kirin OS: Huawei soll eigenes Betriebssystem für Smartphones entwickeln [Gerücht]

Huawei scheint sich nicht von Google einengen lassen zu wollen: Bislang arbeiten die Geräte des Hardware-Herstellers zwar unter Android mit der hauseigenen EMUI 3.0-Oberfläche als Oberbau, doch tauchen nun Berichte zur Entwicklung eines eigenen Betriebssystems auf. Dieses soll – passend zu den selbst entwickelten Prozessoren, die den gleichen Namen tragen – Kirin OS heißen und bereits seit drei Jahren in Entwicklung sein. Die Entscheidung ist also keineswegs von heute auf morgen gefallen und könnte zum umfassenden Plan von Huawei gehören, eine stärkere Präsenz auf dem mobilen Markt im Westen zu gewinnen.

Kirin OS: Huawei kooperiert mit ZTE für eigenes Betriebssystem

Die Entwicklung eines eigenen Betriebssystems für mobile Geräte ist sicherlich kein leichtes Unterfangen. Sogar der südkoreanische Konzern Samsung konnte weder mit dem Bada OS noch mit Tizen große Erfolge abseits von Android einfahren. Inwiefern Huawei aus den Fehlern der Konkurrenz gelernt hat, muss sich noch zeigen, doch mit ZTE hat soll man sich einen ebenfalls einflussreichen asiatischen Hersteller mit an Bord geholt, um ein konkurrenzfähiges OS auf die Beine zu stellen. Beide Unternehmen sind wirtschaftlich vor allem im asiatischen Raum enorm erfolgreich, versuchen aktuell aber auch stärker in westlichen Regionen Fuß zu fassen.

Huaweis EMUI 3.0-Oberfläche, die ein wenig an Apples iOS-Oberfläche erinnert, unterscheidet sich stark von Googles Stock Android und könnte als Vorlage für das neue Kirin OS dienen. Es wäre denkbar, dass es sich beim Kirin OS nicht um ein grundlegend neues Betriebssystem, sondern um einen Android-Fork ohne Google-Apps handeln könnte. In China werden Smartphones – auch die von Huawei und ZTE – ohnehin ohne Google-Apps ausgeliefert; auf welchen Märkten beziehungsweise ob überhaupt das Kirin OS veröffentlicht wird, bleibt abzuwarten. Indes ist es auch diskussionswürdig, ob die Entwicklung eines neuen Betriebssystems auf dem aktuellen mobilen Markt überhaupt von Erfolg gekrönt sein kann.

Quelle: Gizmo China; Hinweis: Das Artikelbild zeigt das Huawei Ascend Mate 7 mit EMUI 3.0.

Huawei Ascend Mate 7 bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung