Nach Apple: So unfassbar schnell will Huawei jetzt Samsung vom Thron stürzen

Simon Stich 6

Nach Apple ist jetzt Samsung an der Reihe: Huawei hat als Ziel ausgegeben, die weltweite Nummer 1 bei Smartphone-Verkäufen zu werden. Einen sehr ehrgeizigen Zeitplan gibt es auch schon.

Nach Apple: So unfassbar schnell will Huawei jetzt Samsung vom Thron stürzen
Bildquelle: GIGA.

Smartphones: Huawei will an die Spitze

Dem chinesischen Smartphone-Hersteller Huawei geht es blendend. Handys des Konzerns wie das Huawei P20 Pro verkaufen sich bestens – schon länger nicht mehr nur im Heimatmarkt. Im zweiten Quartal 2018 hat Huawei sogar erstmals Apple überholt und liegt damit hinter Samsung auf Platz 2. Dabei soll es aber nicht bleiben, wenn es nach Huaweis Consumer-Business-Chef Richard Yu geht. Er möchte im vierten Quartal 2019 die Südkoreaner in der Rangliste der weltweiten Smartphone-Verkäufe ablösen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Richard Yu eine derartige Prognose abgibt. Im November 2016 gab er als Ziel aus, bis 2021 auf den ersten Platz klettern zu wollen. Aktuelle Zahlen haben ihn jetzt wohl in der Ansicht bestärkt, das Ziel schon Ende des nächsten Jahres erreichen zu wollen.

Derzeit besitzt Huawei laut Counterpoint Research einen Marktanteil bei Smartphones von 15,8 Prozent. Ende 2019 soll dieser Anteil auf über 20 Prozent steigen – auf Kosten von Samsung, versteht sich. In der ersten Jahreshälfte wurden laut Bloomberg 95 Millionen Huawei-Smartphones verkauft, was 30 Prozent mehr sind als im ersten Halbjahr 2017.

Im Video: Huaweis Flaggschiff gegen die Konkurrenz:

Der Kameravergleich: Huawei P20 Pro vs. iPhone X vs. Galaxy S9 Plus.

Wie sieht es bei Apple und Samsung aus?

Obwohl Huawei den Blick bereits nach vorne gerichtet hat, darf Apple dabei nicht vergessen werden. iPhones verkaufen sich in der ersten Jahreshälfte fast schon traditionell schlechter, da der Konzern erst im Spätsommer beziehungsweise Herbst neue Modelle vorstellt. Im wichtigen Weihnachtsgeschäft könnte Apple sich durchaus den zweiten Platz von Huawei zurück erkämpfen.

Samsungs Top-Platzierung hingegen ist zwar noch komfortabel, doch Huawei kommt in großen Schritten näher. Der Konzern hat bereits angekündigt, die Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones wettbewerbsfähiger zu gestalten, um Huawei das Feld nicht einfach zu überlassen. Gerade in China gibt es für Samsung noch viel Aufholbedarf. Hier liegt der Marktanteil bei weniger als einem Prozent.

Quelle: Android Authority, golem.de

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung