Nexus-Reihe: Neue Hinweise deuten auf Huawei als Partner

Kaan Gürayer 13

„Huawei, möchtest du diese Rose von mir annehmen?“ — Nein, wir sind hier nicht beim Bachelor und Google ist auch nicht ein abgehalfterter Junggeselle, der im Fernsehen seine 15 Minuten Ruhm sucht. Dennoch gleicht die Frage, welcher Hersteller im neuen Jahr das neue Nexus fertigen darf, der trashigen RTL-Sendung: Viele wollen, aber nur einer wird erwählt. In diesem Jahr scheint wohl Huawei die Ehre zu gebühren, wie neue Indizien aus China nahelegen. 

Gerüchte, wonach Huawei in Googles nähere Auswahl kommen und sich dieses Jahr als Nexus-Hersteller verdingen könnte, kamen bereits letzte Woche auf. Ende Februar behauptete ein Nutzer auf Weibo — dem chinesischen Gegenstück zu Twitter —, dass das Unternehmen aus Mountain View beim 2015er Nexus auf einen Hersteller aus China setzen möchte. Nun bietet das Reich der Mitte mit Huawei, Xiaomi, ZTE, Lenovo und vielen anderen mehr als genug an möglichen Kandidaten, wieso ist also ausgerechnet von Huawei die Rede? Laut der anonymen Quelle auf Weibo sei es beim ominösen Hersteller aus China noch nicht sicher, ob man einen Prozessor aus dem Hause Qualcomm verbaut oder lieber auf einen SoC aus eigener Entwicklung setzt. Huawei ist aber das einzige Unternehmen, das durch die Tochterfirma HiSilicon über ein eigenes Chipportfolio verfügt. Soweit die News von letzter Woche.

Neue Nahrung erhalten die Gerüchte jetzt von Kevin Yang, seines Zeichens Director of China Research beim Marktforschungsunternehmen iSuppli. Laut Yang, den es für seine Statements ebenfalls zu Weibo zog, hat Google in der Tat Huawei als Hersteller des nächsten Nexus ausgewählt. Das ist nun beileibe keine offizielle Bestätigung. Doch wenn sich jemand wie Yang, der über gute Kontakte in die Branche verfügt, so dermaßen aus dem Fenster lehnt, sollte das tatsächlich hellhörig machen.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Die Zeit ist reif: So schön könnte Huaweis Falt-Smartphone aussehen

Macht Huawei die Nexus-Reihe wieder günstig?

Stellt sich die Frage, sofern Yang natürlich Recht hat, was für eine Art Nexus-Gerät Huawei denn bauen wird? Der chinesische Hersteller hat sowohl Smartphones als auch Tablets im Angebot, wenngleich erstgenannte etwas bekannter und wohl auch beliebter sind. Den Gerüchten von Ende Februar zufolge soll Google in diesem Jahr mit gleich zwei Nexus-Smartphones aufwarten wollen: eines soll von LG gefertigt werden, das andere von einem chinesischen Hersteller, hinter dem Huawei vermutet wird. Die Smartphones von Huawei — sei es das Ascend Mate 7 oder Honor 6 Plus — haben sich den Ruf gemacht, ein hervorragendes Preis/Leistungsverhältnis zu bieten. Ein Huawei-Nexus könnte womöglich wieder die günstigen Preise liefern, die Käufer der Nexus-Reihe mit dem Nexus 4 und Nexus 5 (Test) gewohnt waren und damit einen der größten Kritikpunkte ausmerzen, mit dem das Nexus 6 derzeit zu kämpfen hat.

Quelle: Weibo, via: Gizmo China

Hinweis: Das Bild oben zeigt das Huawei Ascend Mate 7 mit Stock-Android 5.0 Lollipop-UI.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung