WQHD-Displays: Huawei-Chef hält sie für Unsinn und Schnellladefunktion für eine Zwickmühle

Tuan Le 23

Es sind harte Worte, die Huawei CEO Richard Yu an die Konkurrenz richtet: Allen voran dürfte es mit der aktuellen Kritik wohl das chinesische Unternehmen OPPO treffen, dessen eigentlich als innovativ zu betrachtende Neuheiten er als Nonsens abtut. In einem Interview mit Techradar anlässlich der Vorstellung des Huawei Ascend P7 äußerte sich der CEO zu WQHD-Displays, der Schnelladefunktion sowie über Wearable Devices und nahm hierbei kein Blatt vor den Mund.

Das Huawei Ascend P7 ist zweifelsohne ein sehr schickes Smartphone, doch ob dies Huawei gleich zu einer derartig harschen Kritik an der Konkurrenz berechtigt, kann sicherlich bestritten werden. Schließlich setzt das Unternehmen beim Ascend P7 eher auf Altbewährtes und reicht quasi mit einem Jahr Verspätung das erste Full HD-Smartphone nach. Huawei scheint aber auch gar nicht die Absicht zu haben, dem aktuellen Trend zu folgen. Richard Yu äußerte sich sehr kritisch über die in diesem Jahr zum Gesprächsthema gewordenen WQHD-Displays mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln, wie sie beim OPPO Find 7 und voraussichtlich auch beim kommenden LG G3 zu finden sind (Übersetzung von uns):

Ich denke nicht, dass wir QHD-Displays auf mobilen Geräten benötigen. Deine Augen können überhaupt nicht zwischen Full HD und 2K auf einem Smartphone unterscheiden. Du kannst den Unterschied nicht erkennen, daher ist das totaler Nonsens. […]

Wir könnten es [Anmerkung: Ein WQHD-Display verbauen] tun, aber es ist sehr schlecht für den Stromverbrauch und bietet im Gegenzug nichts.[…] Deine Augen können den Unterschied nicht erkennen, also warum sollten wir das tun? Ich denke, es ist eine dumme Sache.“

Harsche Kritik von Yu, die aber bisherigen Einschätzungen nach der Wahrheit entspricht: So wurde in einem Display-Vergleich zwischen dem OPPO Find 7 und Find 7a kein Unterschied zwischen der Bildschärfe der beiden Geräte ersichtlich, zumindest nicht ohne den Griff zur Lupe. Zugleich äußerte sich auch OnePlus bereits negativ zu WQHD-Displays und sprach von einem bis zu 60 Prozent höheren Akkuverbrauch.

Find-7-Android-Authority-vergleich-Full-HD-Quad-HD
Ds OPPO Find 7 mit WQHD-Screen neben dem Find 7a mit Full HD-Screen.

Über den aktuellen Status neuer Akkutechnologien hat Yu ebenfalls einiges zu sagen, insbesondere über die Schnelladefunktion: So habe diese laut Yu einen schlechten Einfluss auf die Lebensdauer der Akkus. Solche Vermutungen wurden bereits zuvor von unterschiedlichen Stimmen geäußert, als OPPO beim Find 7 die VOOC Rapid Charging Technologie vorstellte. Es war daher wenig verwunderlich, dass OPPO beim Find 7a für die Vorbesteller einen Ersatzakku mitlieferte.

Gerade bei Geräten mit fest verbautem Akku ist die Schnelladefunktion in den Augen von Yu jedoch eine einzige Zwickmühle: Der Nutzer muss sich quasi entscheiden, ob er sein Gerät schnell aufladen oder den Akku schonen möchte. Kein Wunder also, dass Huawei nicht in Eile sei, eine solche Technologie zu verwenden.

Zu guter Letzt gibt Huawei noch einen Ausblick in Sachen Wearables: Aus dem eigenen Hause gibt es bislang nur das Talkband B1 mit herausnehmbaren Headset, doch in Zukunft soll hier von Huawei laut Yu noch mehr kommen. Ob es hierbei eine Smartwatch mit Android Wear oder einem eigenen OS geben wird, erläuterte Richard Yu leider nicht. Vielmehr beschränkte sich der CEO auf recht allgemeine Aussagen über die Wichtigkeit von Wearables und ließ durchsickern, dass Huawei im Moment an mehreren Projekten arbeitet und alle Optionen in Erwägung ziehe.

Talkband B1 im Hands-On-Video:

Könnt ihr die Kritik von Richard Yu nachvollziehen oder sind dies nur Entschuldigungen für den eigenen Mangel an Innovation? Sagt es uns wie immer unten in den Kommentaren.

Unser Hands-On zum Huawei Ascend P7:

Quelle: Techradar

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung