IFTTT: App des Automatisierungsdienstes im Play Store gelandet

Rafael Thiel 8

Der beliebte Automatisierungsdienst IFTTT (Abkürzung für „If This Then That“, auf Deutsch „Wenn dies, dann das“) hat es jetzt endlich auch als App in den Play Store geschafft. Ähnlich wie mit dem Pendant für iOS lassen sich damit diverse Systemfunktionen ansteuern und mittels „Rezept“ automatisieren. Die damit hinzugekommenen Kanäle sind bereits freigeschaltet und bereit zur Integration in den eigenen Alltag.

IFTTT: App des Automatisierungsdienstes im Play Store gelandet

Der Name des Dienstes steht für „If this, then that“ und ist somit Programm. Mit IFTTT können diverse Onlinedienste und Abläufe sinnvoll miteinander verknüpft werden. Das Prinzip dahinter ist denkbar einfach: Ein vorher definiertes Ereignis löst eine entsprechende Reaktion aus. Hierbei kann der Benutzer aus den unterstützten Diensten seine „Recipes“ (Rezepte) nach Gutdünken zusammenstellen und diese manuell auch zeitweise deaktivieren. Bei einem Auslöser können zusätzlich „Ingredients“, also Zutaten, weitervermittelt werden, wie zum Beispiel der Inhalt einer eingegangenen SMS. Selbstredend muss bei jedem Dienst zunächst eine Anmeldung nebst Autorisierung erfolgen, damit IFTTT Zugriff auf die zur Ausführung benötigten Daten erhält. Auf der Webseite von IFTTT sowie innerhalb der App werden bereits zahlreiche „Rezepte“ vorgestellt und vorgeschlagen.

ifttt-app-uebersicht
ifttt-app-rezepte

Mit der nun erschienenen App wird das sowieso schein breit gefächerte Angebot um einige nützliche Funktionen erweitert. Hierzu unterteilt IFTTT die durch die Anwendung erhaltenen Möglichkeiten in verschiedene Kategorien wie Gerät, Standort, Anrufe, Bilder und SMS. So kann beispielsweise bei Verbindungsabbruch zu einem bestimmten WLAN-Netz oder dem Verlassen eines Gebietes das Smartphone lautlos gestellt werden.

Ein weiteres Beispiel wäre bei einem Anruf auf dem Smartphone eine Benachrichtigung an alle verbundenen Android-Geräte zu schicken. Natürlich kann man auch eine beliebige Systemfunktion Androids mit einem Online-Dienst verbinden und so zum Beispiel aufgenommene Screenshots sofort in den Cloud-Speicher seiner Wahl schieben oder sich bei Erscheinen eines neuen Androidnext-Artikels sofort benachrichtigen lassen, um nichts aus der Android-Welt zu verpassen.

IFTTT
Entwickler:
Nest Labs Inc.
Preis: Kostenlos

[via MobiFlip]

Weitere Themen

* gesponsorter Link