Ikea Trådfri: Bald werden auch Rollos „smart“

Monika Mackowiak

Ikea plant eine Erweiterung seiner Smart-Home-Serie Trådfri und bietet ab Februar 2019 auch per Smartphone steuerbare Rollos an – vorerst jedoch nur in Skandinavien.

Ikea Trådfri: Bald werden auch Rollos „smart“
Bildquelle: Ikea (Pressematerial).

„Trådfri“, zu deutsch „drahtlos“, heißen die beliebten Smart-Home-Produkte von Ikea, die in Deutschland bisher hauptsächlich in Form von Leuchtmitteln erhältlich sind. Das schwedische Möbelhaus will die Reihe jedoch kontinuierlich ausbauen. Seit Kurzem ist in Schweden sowie in einigen weiteren europäischen Ländern eine smarte Steckdose erhältlich, die allerdings voraussichtlich erst im April 2019 nach Deutschland kommt.

Ikea Trådfri: Smarte Rollos „Fyrtur“ und „Kadrilj“ angekündigt

Der norwegischen Tech-Seite tek.no wurde nun bestätigt, dass Ikea im Februar 2019 mit den smarten Rollos „Fyrtur“ und „Kadrilj“ in Norwegen (und vermutlich auch in Schweden) an den Start gehen wird. „Fyrtur“ soll vollkommen lichtundurchlässig sein, ähnlich den , während „Kadrilj“ eine normale, leicht lichtdurchlässige Variante darstellt. Über den Preis ist bislang nichts bekannt, doch man darf davon ausgehen, dass es günstig wird. Im Vergleich zu Konkurrenten, wie Philips Hue oder Osram Lightfy, ist Trådfri geradezu ein Schnäppchen. Auch die smarte Steckdose kostet gerade einmal 10 Euro und ist damit günstiger als so manche Alternative aus China bei Amazon.

Wie die smarte Beleuchtung von Trådfri funktioniert, seht ihr hier:

Ikea Trådfri – Smart Home Beleuchtung.

Smarte Beleuchtung bei Ikea ansehen *

Bilderstrecke starten
29 Bilder
10 IKEA-Hacks, die ihr gerne schon früher gekannt hättet.

Smarte Rollos vorerst nur in Skandinavien

Wann die Rollgardinen auch hierzulande erhältlich sein werden, ist nicht bekannt. In Anbetracht der Tatsache, dass die Steckdose über ein halbes Jahr später bei uns eintrifft, kann man davon ausgehen, dass die smarten Rollos ebenfalls ziemlich lange auf sich warten lassen könnten. Sicher ist, dass auch die neuen Trådfri-Rollos Google-Home-, Amazon-Alexa- und Apple-HomeKit-kompatibel sein werden.

Quellen: tek.no, SmartDroid

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link