Intel: Android 4.4 für 64 Bit-Prozessoren fertiggestellt

Lukas Funk

Intel holt im Kampf um Marktanteile im Smartphone- und Tablet-Bereich auf: Noch vor Hauptkonkurrent und Platzhirsch ARM will man in diesem Jahr erste mobile Prozessoren mit 64 Bit-Technologie veröffentlichen. Die aktuellste Android-Version 4.4 KitKat wurde nun vollständig an Intels Prozessorarchitektur angepasst.

Mangelnde Innovation mag man Apple dieser Tage vorwerfen – nicht aber, seinen Status als Trendsetter im mobilen Bereich verloren zu haben. Kaum erschien das iPhone 5S mit Apples 64 Bit-Prozessor A7, drehte sich auch im restlichen, von Android dominierten, mobilen Markt plötzlich alles um mobile Prozessoren mit doppelter Wortbreite.

Nun scheint es, als würde Intel noch vor Konkurrent ARM das Rennen machen, hat man doch rechtzeitig zur CES 2014 die Anpassungen der neuesten Android-Version 4.4 KitKat an Prozessoren nach Intels 64 Bit-Architektur abschließen können. Noch in der ersten Hälfte des Jahres sollen in Zusammenarbeit mit verschiedenen Hardware-Partnern erste solche Geräte erscheinen, wie eine Intel-Sprecherin im Gespräch mit PCWorld sagte.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top-10-CPUs: Die aktuell beliebtesten PC-Prozessoren in Deutschland

android-intel-tablet

Den Anfang werden Einsteiger-Tablets mit Intels Atom-SoC der Bay Trail-Plattform machen, die um 150 US-Dollar kosten werden. Doch schon zum Mobile World Congress im Februar werden erste High End-Smartphones mit dem Nachfolger Merrifield erwartet, bevor gegen Ende des Jahres die nächste Generation Cherry Trail im 14 nm-Fertigungsverfahren erscheint.

Wie gut sich Android auf 64 Bit-Prozessoren schlagen wird und in wiefern dieser Umstieg zu Inkompatibilitäten mit Apps führen wird, bleibt abzuwarten. Schon bei den ersten Android-Geräte mit Intels 32 Bit-Chips, beispielsweise dem Motorola Razr i (Test), kam es mitunter zu Schwierigkeiten.

Unterdessen arbeiten Berichten zufolge auch Samsung und Qualcomm — nach anfänglichem Zweifel — selbst an 64 Bit-Chips, allerdings nach der Referenzarchitektur von ARM. Wir harren der Dinge und sind gespannt, wer bei dieser mutmaßlich nächsten Prozessor-Generation das Rennen machen wird.

Quelle: PCWorld

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung