Intel Black Brook: Portable All-in-One-PC mit Akku und 20 Zoll

Peter Hryciuk
Intel Black Brook: Portable All-in-One-PC mit Akku und 20 Zoll

Unter der Bezeichnung Intel Black Brook hat der Prozessor-Hersteller ein neues Referenzdesign für portable All-in-One-PCs vorgestellt, die mit 20 bis 27 Zoll großen Displays ausgestattet sind. Entsprechende Geräte haben wir von Herstellern wie Dell, Asus oder Lenovo bereits gesehen. Intel möchte hier aber einen neuen Standard einführen, der Teile der Ausstattung bestimmen soll. So kommt auch die kürzlich eingeführte RealSense-3D-Kamera für Gesten zum Einsatz. So soll die Bedienung um eine zusätzliche Ebene erweitert werden. Intel versucht diese Technologie aktuell in so vielen Geräten, wie nur möglich, unterzubringen.

Intel Black Brook All-in-One-PC

Das Intel Black Brook ist ein im Grunde 20 Zoll großer All-in-One-PC, der durch einen integrierten Akku 5 Stunden ohne Netz-Anschluss auskommen kann. Das Referenzdesign sieht bestimmte Komponenten vor, die durchaus interessante neue Geräte hervorbringen könnte. Insgesamt konzentriert sich Intel auf den Endkonsumenten-Bereich und wählt so auch eine nicht zu spektakuläre Ausstattung. Dazu gehören Intel Core Prozessoren und eine Full HD-Auflösung. Die Performance dürfte für normale Nutzer eigentlich ausreichend sein, obwohl Full HD auf 20 bis 27 Zoll schon etwas wenig sein könnte. Ein Digitizer und Stylus scheint nicht vorgesehen zu sein. Wäre sicher nicht verkehrt gewesen, würde aber wohl auch den Preis in die Höhe treiben.

Intel Black Brook eng_02

Insgesamt ist das 20 Zoll großes Intel Black Brook ca. 20 mm dünn und verfügt auf der Rückseite über einen Kickstand. Damit kann der All-in-One-PC überall aufgestellt und über den Touchscreen bedient werden. An der Front wurde eine RealSense-3D-Kamera für Gesten integriert. Mit dieser soll sich das Tablet dann mit bestimmten Handbewegungen bedienen lassen. In der Küche beim Durchblättern von Rezepten, wenn man schmutzige Hände hat, sicher keine so schlechte Idee. 20 bis 27 Zoll müssen aber auch erst einmal Platz finden. Wirklich portabel ist es nicht und das merkt man im Endeffekt auch im Video von Intel. Trotzdem ist man durch den integrierten Akku etwas unabhängiger vom Stromnetz und kann so dann auch z.B. besser spielen.

Intel Black Brook eng_03

Die Entwicklung des Intel Black Brook befindet sich im vollen Gange. Der Prototyp, den Engadget sich anschauen konnte, funktionierte noch nicht so gut. Es könnte gut sein, dass wir auf Basis dieses Referenzdesigns auf der CES 2015 schon erste Geräte sehen werden. Im Consumer-Bereich wäre ein Intel Core M sicher auch keine schlechte Wahl für einen solchen All-in-One-PC mit Akku.

(Link zum YouTube-Video)

Wäre so ein All-in-One-PC mit Akku und 20 Zoll etwas für euch?

via notebookitalia

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung