Intel Core i9 mit 18 Kernen vorgestellt: X-Prozessoren für High-End-PCs

Peter Hryciuk

Intel hat im Rahmen der Computex 2017 neue Skylake-X- und Kaby-Lake-X-Prozessoren mit bis zu 18 Kernen vorgestellt und speziell dafür mit dem Core i9 eine neue Bezeichnung eingeführt, die die neue Speerspitze darstellt und einige Besonderheiten aufweist.

Intel Core i9: High-End-X-Prozessoren vorgestellt.

Intel Core i9: Der neue High-End-Chip mit 18 Kernen

Die Gerüchte um den Intel Core i9 haben sich bewahrheitet – zumindest zum Teil. Tatsächlich hat Intel heute den Core i9 offiziell vorgestellt, dabei aber nicht nur Versionen mit maximal 12 Kernen gezeigt, sondern die Erwartungen mit einem 18-Kerner sogar deutlich übertroffen. Das ist definitiv eine Antwort auf AMDs „Ryzen Threadripper“ mit maximal 16 Kernen. Intel möchte die Oberhand behalten und lässt nun die Muskeln spielen.

Vorgestellt wurden insgesamt neun Prozessoren, die auf die LGA2066-Plattform passen und mit dem X299-Chipsatz arbeiten. Es handelt sich um zwei Kaby-Lake-X-Quad-Core-Prozessoren und sieben Skylake-X-Prozessoren mit bis zu 18 Kernen:

Prozessor Basistakt/Turbo 2.0/3.0 (GHz) Kerne/Threads L3-Cache (MB) PCIe-Lanes TDP (Watt) Preis (US-Dollar)
Core i9-7980XE 18/36 1.999
Core i9-7960X 16/32 1.699
Core i9-7940X 14/28 1.399
Core i9-7920X 12/24 1.199
Core i9-7900X 3,3/4,3/4,5 10/20 13,75 44 140 999
Core i7-7820X 3,6/4,3/4,5 8/16 11 28 140 599
Core i7-7800X 3,5/4,0/NA 6/12 8,25 28 140 389
Core i7-7740X 4,3/4,5/NA 4/8 8 16 112 339
Core i5-7640X 4,0/4,2/NA 4/4 6 16 112 242

Alle Details zu den neuen Core-i9-Prozessoren hat Intel bisher noch nicht veröffentlicht. Interessant ist aber der neue Turbo-Modus der Skylake-X-Prozessoren. Im Gegensatz zu früheren Generationen kann nicht nur ein Kern übertaktet werden, sondern zwei Kerne. Das verspricht eine höhere Performance bei totaler Auslastung des Prozessors und eine höhere Single-Core- als auch Multi-Core-Performance.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Top-10-CPUs: Die aktuell beliebtesten PC-Prozessoren in Deutschland.

Intels Preise sind Reaktion auf AMD-Prozessoren

Intel-Core-x-i5-i7-i9

Die Preise mögen auf den ersten Blick mit bis zu 2.000 US-Dollar teuer erscheinen, besonders bei dem 8-Kern-Prozessor Core i7-7820X hat Intel aber schon auf die AMD-Ryzen-Prozessoren reagiert und verlangt nur 599 US-Dollar. Die Core-i9-Prozessoren sind generell eine Reaktion auf AMDs Prozessoren, denn zehn Kerne, wie zunächst geplant, haben nicht mehr gereicht, sodass Intel mehr Xeon-CPU-Dies übernehmen musste. Jetzt hat Intel mit 18 Kernen und 32 Threads zumindest vorerst die Oberhand gewonnen. Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft und das zeigt sich im High-End-Sektor für Desktops-Prozessoren aktuell so deutlich wie noch nie zuvor.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung