Intel Core M: Erste Generation bei Markteinführung schon veraltet

Peter Hryciuk

Die Erwartungen an den neuen Intel Core M-Prozessor sind hoch und könnten gleich zu Beginn mit einer kleinen Enttäuschung aufwarten. Intel hat die Hersteller darüber informiert, dass die erste Generation der auf der Computex 2014 vorgestellten Core M Prozessoren auf Basis der Broadwell-Architektur nur noch bis Ende September bestellt und bis Ende November ausgeliefert werden. Die Situation am Markt soll sich verändert haben und in Kürze bereits ein leicht veränderter Nachfolger eingeführt werden. Welche Auswirkungen dieses Vorgehen auf die auf der IFA 2014 erwarteten Tablets und Convertibles haben wird, lässt sich aktuell nicht absehen. Eventuell müssen wir länger auf die Markteinführung warten, da die Hersteller dann doch die neuste Version wählen.

Intel hat mit dem Core M vor wenigen Wochen seit langer Zeit wieder einen neuen Prozessor-Typ eingeführt, der auf Basis der Broadwell-Architektur speziell für extrem dünne, leistungsstarke und ausdauernde Tablets und Convertibles gedacht ist. Die erste Generation wird anscheinend schon vor der Markteinführung erster Produkte ausgemustert und bald durch eine leicht überarbeitete Version ersetzt. Laut Intel soll der Prozessor dabei aber nicht eingestellt werden, sondern mit einem neuen Stepping in Kürze wieder für die Hersteller zur Bestellung verfügbar sein. Man wollte nicht bestätigen, dass dieses Handeln mit dem Fehler beim TSX zusammenhängt. Undenkbar wäre es aber nicht.

Die Hersteller von neuen Intel Core M Geräten haben demnach nur noch bis Ende September die Möglichkeit die erste Generation dieses Prozessors zu bestellen. Wir erwarten auf der IFA 2014 die Präsentation einer Reihe neuer Tablets, die mit diesem Prozessor ausgestattet sind. Diese sollten eigentlich zum Ende des Jahres auf den Markt kommen und extrem dünne Geräte erlauben, wie das vor wenigen Wochen vorgestellte Asus Transformer Book T300 Chi. Nun könnte das Vorgehen durch Intel aber auch dafür sorgen, dass sich alles etwas verschiebt und die Markteinführungen später stattfinden, als erhofft. Genaue Details dazu gibt es bisher nicht, immerhin stehen die finalen Präsentationen noch aus.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top-10-CPUs: Die aktuell beliebtesten PC-Prozessoren in Deutschland

intel Core m takt

Im Endeffekt müssen die Hersteller entscheiden, ob man auf die überarbeitete Version des Intel Core M wartet, oder die erste Generation verbaut. Prozessoren mit neuem Stepping werden regelmäßig eingeführt. In dem Dokument bestätigt Intel im Übrigen die Taktraten der Prozessoren von 1,1 und 0,8 GHz. Dabei handelt es sich um den Grundtakt. Mit Turbo soll die Leistung auf bis zu 2,6 GHz pro Kern ansteigen. Demnach wird es schon sehr interessant sein zu sehen, wie gut die Leistung der Intel Core M-Prozessoren im Vergleich zu Intel Core i3Y und Bay Trail Prozessoren ausfällt.

Was sagt ihr zu der Entwicklung? Würdet ihr jetzt noch zur ersten Generation greifen?

Quelle Intel (PDF-Dokument) via golem

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung