Intel Core M platziert sich zwischen Atom und Core i-Prozessoren

Peter Hryciuk
Intel Core M platziert sich zwischen Atom und Core i-Prozessoren

Mit dem Intel Core M führt der Prozessor-Hersteller, der die Computex 2014 aktuell zu dominieren scheint, eine neue Bezeichnung für besonders sparsame Prozessoren ein. Unter der neuen Bezeichnung sollen die sparsamsten Intel Broadwell Prozessoren vermarktet werden, die sich zwischen den Intel Bay Trail Atom und Intel Core i-Prozessoren platzieren. Diese werden in Tablets und Convertibles zum Einsatz kommen und extrem schmale Bauweisen erlauben.

Die heutige Präsentation des Intel Core M ist auch der Grund, wieso Asus bei der Ankündigung des Transformer Book T300 Chi keine genauen Details zum Prozessor genannt hat. Dort war immer nur die Rede vom Prozessor der nächsten Generation. Tatsächlich basiert das nur ca. 7 mm dünne Detachable mit dem 12,5 Zoll großen Display, Tastatur-Dock und lüfterlosem Design auf der Referenzplattform von Intel und dürfte damit zu den ersten Modellen gehören, die mit dem neuen Core M-Prozessor auf den Markt kommen.

Der Intel Core M-Prozessor basiert auf der neuen Intel Broadwell-Architektur und wird als erster Prozessor aus der neuen 14-nm-Fertigung und einem TDP von 10 Watt zum Ende des Jahres auf den Markt kommen. Dieser besitzt eine so geringe Wärmeentwicklung, dass die Unternehmen zukünftig auf einen Lüfter verzichten und somit auch eine deutlich dünnere Bauweise umsetzen können. Asus hat mit dem Transformer Book T300 Chi gezeigt, in welche Richtung es da gehen wird. Genaue Details zum Prozessor, den einzelnen Modellen oder der Taktfrequenz hat Intel aber noch nicht verraten. Diese dürften dann in den nächsten Monaten folgen.

Der Intel Core M wird von der Leistung über den Intel Bay Trail Atom Prozessoren liegen aber auch unter den Intel Core i3, i5 und i7-Prozessoren. Welche Abstufungen es da genau geben wird, ist leider noch nicht bekannt. In jedem Fall muss die Leistung hoch genug sein, da Asus im Chi auch ein hochauflösendes Display verbaut. Trotzdem steht natürlich in erster Linie der Energieverbrauch im Vordergrund, gefolgt von der Performance, die man unter Windows 8.1 natürlich braucht, damit ein vernünftiges Arbeiten gewährleistet wird. Wir sind in jedem Fall gespannt auf die Performance aber auch auf die Laufzeit eines so extrem dünnen Tablets.

Bilderstrecke starten
21 Bilder
Top-10-CPUs: Die aktuell beliebtesten PC-Prozessoren in Deutschland.

Asus Transformer Book T300 Chi im Video

(Link zum YouTube-Video)

Was denkt ihr über den Intel Core M-Prozessor?

via heise

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung