iPhone mit Intel LTE Chip in 2016

Jamil Osso

Laut einem neuen Bericht von VentureBeat wird Apple künftig auf Intels LTE Chips setzen und seine kommenden iPhones damit ausstatten. Derzeit beliefert noch der Chip-Hersteller Qualcomm das Unternehmen aus Cupertino mit Chipsätzen.

iPhone mit Intel LTE Chip in 2016

Allerdings scheint Apple mit der Hardware von Qualcomm unzufrieden zu sein. Demnach wolle man auf Intels neues 7360 LTE Modem umsteigen, welches exakt auf einem besonderen Sockel von künftigen iPhones passt. Diesen habe Apple eigentlich für Qualcomm Chips aufgehoben.

Intel bemüht sich schon seit mehreren Jahren, um im iPhone einen Platz für seine Chips zu ergattern – voraussichtlich wohl mit Erfolg! Der 7360 Chip wird jedoch nur in bestimmten Versionen des iPhones zu finden sein, die vor allem für den asiatischen und lateinamerikanischen Markt bestimmt sind.

Was ist am Intel 7360 LTE Chip besonders? Laut den Zahlen ist ein Datentransfer (Download) mit bis zu 450 Megabits pro Sekunde möglich. Zudem wird Category 9/10 LTE und 3X Carrier Aggregation unterstützt. Smartphone-Hersteller sind insbesondere von der Qualität, der Energieeffizienz und der Geschwindigkeit der Intel Chips überzeugt.

Bildschirmfoto 2015-03-12 um 11.03.00

Weiterhin heißt es, dass die Apple Ingenieure über Monate hinweg nach München fliegen, um mit den Leuten von Intel  zusammenzuarbeiten. Für Intel würde eine Integration seiner Chips im iPhone ein großer Erfolg sein. Allerdings ist erst im nächsten Jahr mit einem neuen iPhone samt Intel LTE Chip zu rechnen.

Weder von Intel noch von Apple wurde ein offizielles Statement zu diesem Thema abgegeben.

Quelle: venturebeat

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung