Pipo baut erstes 10,1-Zoll-Tablet mit Intel Core M

Peter Hryciuk
Pipo baut erstes 10,1-Zoll-Tablet mit Intel Core M

Der chinesische Hersteller Pipo hat scheinbar das erste Windows 8.1 Tablet mit 10,1 Zoll großem Display und neuem Intel Core M gebaut. Bisher wurde dieser Prozessor nur bei Geräten mit 11,6 Zoll und mehr verwendet, während kleinere Tablets meist mit einem Intel ATOM-Prozessor ausgestattet waren. Das verspricht eine deutlich bessere Performance, ohne dass die Laufzeit zu sehr leiden muss. Durch die 14-nm-Fertigung und den geringen TDP von 4,5 Watt kann auch dieses Tablet auf einen Lüfter verzichten. Mit erwarteten 2.499 Yuan, bzw. umgerechnet ca. 353€ wäre so ein System aber auch etwas teurer im Vergleich zu einem Tablet mit Intel Bay Trail CPU.

Pipo 10,1-Zoll-Tablet mit Intel Core M

Das neue Pipo Tablet besitzt also ein 10,1 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln. Die Darstellung dürfte ziemlich gut sein, was auch die ersten Fotos zu bestätigen scheinen. Die Rahmen um das Display sind zwar vorhanden aber nicht übermäßig breit. Unter dem Display findet sich zentral der Windows-Knopf und darüber eine Webcam. Grundsätzlich ein sehr schlichtes und unauffälliges Design.

Pipo 10.1 Zoll Intel Core M_03

Der wichtigste Part des neuen Pipo-Tablets steckt aber im Inneren mit dem Intel Core M-5Y10c der neusten Generation. Dieser Prozessor besitzt deutlich mehr Leistung als der stärkste Intel Bay Trail. Der Grundtakt liegt zwar nur bei 0,8 GHz, durch den sehr variablen Turbo wird aber in den richtigen Situationen die höhere Leistung zur Verfügung gestellt. Dazu gibt es dann auch direkt 4 GB RAM, wobei auch noch mehr möglich wäre. Außerdem soll der Speicher bei 64 GB liegen und sich erweitern lassen.

Pipo 10.1 Zoll Intel Core M_05

Das Pipo-Tablet wirkt von der Seite recht schlank, ist aber wohl auch Kunststoff gefertigt. Dort findet man neben einem Micro-USB-3.0-Port auch einen Micro-USB-2.0 und HDMI-Anschluss. Aufgeladen wird das Tablet über einen separaten Anschluss. Das hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Wir bevorzugen diese Lösung, da der Akku so deutlich schneller aufgeladen wird und das Tablet beim Laden weiterhin genutzt werden kann, ohne dass es sich entlädt bei zu starker Belastung.

Aktuell ist noch nicht genau bekannt, wann das Pipo-Tablet mit 10,1 Zoll und Intel Core M-Prozessor auf den Markt kommt. Die Entwicklung ist aber ein interessanter Schritt, den gerne auch andere Unternehmen machen dürften. Preislich liegen die günstigsten Intel Core M-Geräte aktuell bei ab 599€, was doch recht viel ist. Da ist sicher noch Spielraum.

Hättet ihr Interesse an einem 10,1 Zoll großen Tablet mit Intel Core M?

Quelle: weibo | pipo via winfuture

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung