Teclast X1 Pro mit Intel Core M, 12.2 Zoll & LTE vorgestellt

Peter Hryciuk

Mit dem Teclast X1 Pro hat der chinesische Hersteller ein neues Windows 8.1 Tablet mit Intel Core M Prozessor vorgestellt. Insgesamt erinnert das Konzept natürlich stark an das Surface Pro 3, doch man bekommt hier teilweise sogar eine bessere Ausstattung zu einem deutlich geringeren Preis. Umgerechnet soll das Teclast X1 Pro angeblich zu Beginn nur 450€ kosten. Ein solches Tablet mit Tastatur-Cover könnte auch in Europa sehr interessant werden. Leider wird es den Weg in unsere Läden und Onlineshops wohl nie finden.

Teclast X1 Pro mit Intel Core M

Das Teclast X1 Pro besitzt ein 12,2 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln und somit ein Seitenverhältnis von 16:10. Die Rahmen um das Display wirken sehr schlank und der Windows-Button ist genau wie am Surface Pro 3 an der rechten Seite untergebraucht. Im Gegensatz zum Microsoft-Tablet besitzt das Teclast X1 Pro aber wohl keinen Digitizer und Stylus. Das hätte dieses Tablet in jedem Fall noch zusätzlich abgerundet. Im Inneren arbeitet ein Intel Core M-5Y10C Prozessor, dem 4 GB RAM und 128 GB Speicher zur Seite stehen. Es handelt sich um eine SSD mit SATA3-Anschluss und so sollen Leseraten von bis zu 600 MB/s erreicht werden. Die Performance dürfte unter Windows 8.1 also ziemlich hoch sein. Auch dieses Tablet bekommt natürlich ein kostenloses Upgrade auf Windows 10 und Office 365 ist scheinbar auch mit dabei.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top-10-CPUs: Die aktuell beliebtesten PC-Prozessoren in Deutschland

Teclast X1 Pro_02

Der mit 11.000 mAh wirklich große Akku soll das Teclast X1 Pro gut 8 Stunden antreiben. Optional gibt es das Tablet auch mit LTE. Damit wird die mobile Nutzung nochmals verbessert. An der Seite findet man zwei vollwertige USB 3.0 Anschlüsse, einen Micro-HDMI-Port, einen Einschub für eine microSD-Karte und die SIM-Karte. Aufgeladen wird das Tablet über ein eigenes Netzteil. Auf der Rückseite, die aus Metall zu bestehen scheint, ist zudem eine 5-MP-Kamera verbaut. Außerdem sind dort die zwei Lautsprecher zu sehen.

Optional kann man für das Teclast X1 Pro auch ein Cover und ein Type-Cover kaufen. Dieses soll wohl auch nur 30€ kosten. Fraglich ist nur, wie genau das Tablet aufgestellt wird. Einen Kickstand scheint es nicht zu haben. Eventuell eine Lösung über das Cover.

Wäre das Teclast X1 Pro etwas für euch?

Quelle: teclast via winfuture

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung