CES 2017: JBL zeigt Nacken-Lautsprecher und einen Kopfhörer von Quincy Jones

Stefan Bubeck

Der Soundgear ist ein persönlicher Lautsprecher, der um den Hals getragen wird, wie ein Schal. Wem das zu abgefahren ist, für den gibt’s den Wireless-Kopfhörern E55BT – hier hat Michael-Jackson-Produzent Quincy Jones für das Feintuning gesorgt.

CES 2017: JBL zeigt Nacken-Lautsprecher und einen Kopfhörer von Quincy Jones
Bildquelle: HARMAN.

Es soll Leute geben, die möchten keine Kopfhörer auf den Ohren tragen. Da ist dieses Gefühl der Isolation, der zu direkte Sound, bei manchen Modellen werden die Lauscher auch ganz schön warm – der amerikanische HiFi-Hersteller JBL hat auf der CES 2017 eine außergewöhnliche Lösung parat.

JBL Soundgear: Für Virtual-Reality-Anwendungen geeignet

JBL spricht von einem Leichtgewicht, das man sich um den Nacken legt. Musik hören, Spiele zocken oder auch Videokonferenzen: Der Soundgear kann offenbar fast überall zum Einsatz kommen, wo derzeit herkömmliche Kopfhörer verwendet werden. Nur dass hier eine andere Erfahrung in Sachen „Freiheit und Komfort“ in Aussicht gestellt wird.

Das Gadget funktioniert drahtlos und lässt sich per Bluetooth mit einem Abspielgerät verbinden, der Hersteller nennt explizit die Verwendung im Zusammenspiel mit VR-Headsets wie Samsung Gear VR und Google Daydream View. Der eingebaute Akku hält bis zu sechs Stunden durch, eine spezielle Oberfläche aus Gummi auf der Unterseite soll ein Verrutschen des Nacken-Lautsprechers verhindern.

Michael Mauser, President Lifestyle Audio Division des Mutterkonzerns HARMAN: „Ob man die heißesten neuen Virtual-Reality-Spiele genießt, einen Film schaut oder an einer Videokonferenz teilnimmt: Der Soundgear bietet seinen Benutzern eine durchdringende Klangerfahrung bei totaler Freiheit und Komfort. Es ist eine komplett neue Art, Sound zu empfinden – indem man ihn trägt.“ Der Soundgear soll zu einem Preis von 199 Dollar im Sommer 2017 auf den US-Markt kommen.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Top 10: Die beliebtesten Bluetooth-Lautsprecher in Deutschland.

JBL E55BT QUINCY: Kopfhörer vom Grammy-Rekordhalter

Ein weiterer neuer Bluetooth-Kopfhörer ist mittlerweile für sich betrachtet keine herausragende Neuigkeit mehr – wenn aber Produzent, Komponist und Musiker Quincy Jones mit Hand angelegt hat, dann schon. In der Welt der Popmusik kann der 83-jährigen Studiolegende wahrscheinlich niemand das Wasser reichen, denn Jones ist für das erfolgreichste Album aller Zeiten zuständig: „Thriller“ von Michael Jackson.

Der mit 50-Millimeter-Treibern ausgestattete Over-Ear-Kopfhörer wurde von Jones persönlich abgestimmt, zudem hat er einige Sprachansagen für die Funktionen des Gadgets bereitgestellt. Optisch erwartet uns ein angenehm zurückhaltendes Design mit mattem Kunststoff, einem dezenten Einsatz von Metall inklusive JBL-Logo und einem goldgelben Q-Emblem auf der Ohrmuschel. Für die Ausdauer der Kopfhörer gibt JBL stattliche zwanzig Stunden an. Die Quincy-Edition ist für 199 Dollar ab Mai erhältlich, .

Quelle: Harman (1), Harman (2)

Kopfhörer-Guide im Video.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link