Wenn ihr euch bei Kabel Deutschland einen Internet-Anschluss holt, bekommt ihr direkt einen Router dazu, mit dem ihr ins Internet gehen könnt. Aber welcher Kabel Deutschland-Router ist der richtige für mich? Wo liegen die Vor-und Nachteile? Die Antworten findet ihr im folgenden Artikel.

Kabel Deutschland TV Spot.

Kabel Deutschland-Router: Das Standard-Modell

Das Basis-Modell von Kabel Deutschland ist der einfache Kabelrouter: Er bietet alle Funktionen, die ihr benötigt um ins Internet zu gehen, mehr aber auch nicht.

  • Der Anschluss läuft über bis zu vier LAN-Ports,
  • Dazu gibts ein integriertes Modem sowie eine Firewall zum Schutz vor Viren und Malware.
  • Auf WLAN müsst ihr mit dem Kabelrouter leider verzichten, ebenso auf einen Stromsparmodus, USB 2.0-Port und eine Telefonanlagen-Funktion.
  • Immerhin könnt ihr euer Telefon über zwei RJ11-Anschlüsse mit dem Router verbinden, per Adapter bietet der Kabelrouter außerdem einen TAE33-Anschluss.

Der größte Vorteil dieses Modells liegt eindeutig im Preis – es entstehen nämlich keine weiteren monatlichen Zusatzkosten.

Kabel Deutschland-Router: Die WLAN-Version

Mit dem WLAN-Router von Kabel Deutschland könnt ihr (wie der Name schon sagt) per Wireless-LAN mit bis zu 300Mbit/Sekunde ins Internet gehen.

  • Für die Sicherheit sorgen die gängigen Verschlüsselungs-Standards WPA2, WPA, WEP-128 oder WEP-64, ansonsten ähnelt der WLAN-Router dem Kabel-Modell weitgehend.
  • Das Telefon könnt ihr wie beim Kabelrouter über die RJ11-Anschlüsse verbinden, außerdem sind die LAN-Ports auch mit dabei.
  • Kostenpunkt: 2,- Euro/Monat.

Wenn ihr euch für den Tarif Internet & Phone 100 entscheidet, gibt’s den WLAN Router praktischerweise gratis dazu. Außerdem mit im Preis inbegriffen: Der Homespot-Service von Kabel Deutschland.

Direkt zum Tarif

Die Premium-Variante: Kabel Deutschland Fritzbox

Der eindeutige Gewinner der Kabel Deutschland-Router ist die Fritzbox 6490. Der Router vereint die Funktionen von Telefonanlage, Kabelmodem und WLAN-Router und bietet zusätzlich zu allen obigen Features:

  • Integrierte DECT-Basisstation
  • 1 x RJ45 ISDN 0-Anschluss
  • UPnP-Unterstützung
  • 1x USB 2.0 Port
  • Anschlussmöglichkeit für den Drucker
  • Anschlussmöglichkeit für weitere Speichermedien
  • Stromspar-Modus

Kosten tut euch der Spaß 5,- Euro/Monat, wie beim WLAN-Router ist der Homespot Service ebenfalls integriert. Übrigens, wie ihr eine Fritzbox bei Unitymedia erhalten könnt, verraten wir euch an anderer Stelle.

Jetzt Kabel Deutschland Hotspot testen

Das könnte dich auch interssieren:

Bildquelle: Kabel Deutschland

Quiz: Was weißt du über Apple?