DarkHotel: Hacker-Angriffe auf Hotel-WLAN

Martin Maciej

Wer als Geschäftsmann oder Urlauber in einem Hotel eincheckt, kann sich häufig auf einen WLAN-Zugang freuen, mit dem man über alle aktuellen Ereignisse, Mails etc. auf dem Laufenden bleibt. Das Security-Unternehmen Kaspersky deckt nun auf, dass zahlreiche Hotelkunden gezielt über das Hotel-WLAN ausspioniert werden. Die Spionageattacke wird als „Darkhotel“ bezeichnet.

DarkHotel: Hacker-Angriffe auf Hotel-WLAN

Laut Kaspersky werden Daten bereits seit vier Jahren über das hotelinterne Internet gestohlen. Ziel sind dabei überwiegend hochrangige Geschäftsleute, die sich in Luxus-Hotels aufhalten.

Darkhotel: Datenklau im Hotel-WLAN

Über das WLAN des Hotels wird auf die fremden und sensiblen Daten zugegriffen. Sind einmal wertvolle Datensätze gestohlen, werden alle Spuren verwischt, bevor sich die Cyberangreifer auf die nächste Opfersuche begeben. Der Angriff wird dabei durch eine Phishing-Attacke über ein iFrame durchgeführt, bei welcher die Opfer vermeintliche, wichtige Updates durchführen müssen, bevor das WLAN genutzt werden kann. Das iFrame wird auf der Login-Seite für das Hotel-WLAN hinterlegt. Unter anderem wird hier ein angebliches Update für den Adobe Reader oder andere weit verbreitete Software angeboten. Hinter den Updates stehen Trojaner, die einen Backdoor-Zugang auf den Rechner der Betroffenen ermöglichen. Auf diesem Wege können Keylogger und andere virtuelle Schädlinge auf betroffenen Systemen eingenistet werden.

kaspersky-darkhotel

Zwar werden die Darkhotel-Attacken laut Kaspersky überwiegend im asiatisch-pazifischen Raum durchgeführt, unter den Bestohlenen befinden sich allerdings auch deutsche Geschäftsreisende. Eine Attacke auf hiesige WLAN-Netzwerke in Hotel ist zudem durchaus vorstellbar und im Rahmen des Möglichen.

shutterstock_150161624

Darkhotel: Hacker-Angriff auf Hotel-WLAN

Der Security-Dienstleister empfiehlt innerhalb von Hotel-WLANs den Einsatz eines VPNs, um Daten verschlüsselt übertragen zu können. Zudem sollten Updates auf Reisen nur im Notfall durchgeführt werden. Sollte man bei einem Update skeptisch sein, wird ein Verzicht empfohlen, bzw. zu einem Update über die offizielle Webseite des Software-Anbieters geraten. Generell sollte man überdenken, ob sensible Daten über ein öffentliches WLAN-Netzwerk, wie es in einem Hotel der Fall ist, übermittelt werden sollten. Natürlich sollte auf jedem Rechner eine ordentliche Sicherheitssoftware installiert werden, ganz gleich, ob man in einen WLAN im Hotel oder daheim online unterwegs ist. Bei uns findet ihr zahlreiche kostenlose Antivirenscanner und Firewalls zum Download.

Quelle: Kaspersky

Bildquelle: Hacker in a sunglasses via Shutterstock,  Hacker programing in technology enviroment und Infografik via Kaspersky

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Seit wann gibt es Google? Und was war vorher?

    Seit wann gibt es Google? Und was war vorher?

    Der Großteil der Menschheit weiß, was „Googeln“ bedeutet und tut es jeden Tag. Aber seit wann gibt es Google eigentlich? Mit welchen Suchmaschinen hat man früher gesucht und was wurde aus ihnen? Diese Fragen wollen wir euch hier beantworten.
    Marco Kratzenberg
  • WLAN: Signalstärke messen mit App und am PC

    WLAN: Signalstärke messen mit App und am PC

    Jeder kennt es: Während man im Wohnzimmer schnell durch das Internet surfen kann, lahmt die Verbindung einige Räume weiter erheblich. Um herauszufinden, wo ihr euren Desktop-PC am besten hinstellen solltet oder wo ein WLAN-Repeater seinen Platz findet, könnt ihr vorab die WLAN-Signalstärke messen. Wie ihr dies bewerkstelligt, zeigen wir euch in unserem Tipp des Tages.
    Martin Maciej
* gesponsorter Link