Abgefahrenes Kickstarter-Projekt: „Ich gehe mit einem Roboter ins Bett“

Stefan Bubeck

„Somnox“ nennt sich der erste Roboter, der mit dir ins Bett geht. Er soll Schlafstörungen wirkungsvoll ausschalten und zu mehr Ruhe und Entspannung führen. Wie funktioniert das?

Abgefahrenes Kickstarter-Projekt: „Ich gehe mit einem Roboter ins Bett“

Nur weil man sich nachts für acht Stunden hinlegt, ist man am nächsten Morgen nicht unbedingt erfrischt und erholt. Wer unter Schlafstörungen und Unruhe leidet, hat es im Alltag schwerer, ist unkonzentriert und unausgeglichen. Die einfache Lösung wäre also besserer Schlaf – nur wie erreicht man dieses Ziel? Manche Betroffene zählen Schäfchen, andere nehmen Tabletten – beides ist nicht unbedingt zu empfehlen. Das niederländische Team von Somnox hat nun ein Projekt auf Kickstarter vorgestellt, das verschiedene Technologien kombiniert: Es ist der wahrscheinlich erste Schlafroboter der Welt.

Somnox: Gleichmäßiges Atmen beruhigt und baut Stress ab

Somnox ist ein bohnenförmiges Kissen, das man abends im Bett umarmt und an sich drückt. Die Technik im Inneren des Roboters simuliert Ein- und Ausatmen, wie man es von einem Menschen kennt: Somnox‘ Oberfläche hebt sich langsam an und sinkt gleichmäßig wieder zurück. Für den Besitzer entsteht der positive Effekt fast unbewusst, denn seine eigene Atmung passt sich mit der Zeit an die des Roboterkissens an. So soll er – mit Hilfe einer Menge Technik – auf eine natürliche Weise selbst zu einem Entspannungzustand finden.

Der Roboter kann auch Soundeffekte (Meeresrauschen, Ambient etc.) von sich geben, die zusätzlich dabei helfen sollen, den tiefenentspannten Schlaf einzuleiten. Per Smartphone-App lassen sich eigene Klänge einspielen.

Die weiche Hülle ist waschbar (60°), Somnox wiegt insgesamt rund 1,9 Kilogramm. Der Roboter soll zunächst nur in einer Standardgröße erscheinen, die sich laut den Entwicklern als „ideal für die meisten Menschen“ erwiesen hat. Im offiziellen Video zum Projekt erklärt Somnox-Gründer Julian Jagtenberg, er habe bei Familie und Freunden den „Kampf um den Schlaf“ persönlich erfahren:

Kickstarter-Projekt: Somnox – dieser atmende Roboter hilft beim Einschlafen.

Somnox kann noch bis zum 15. Dezember 2017 auf Kickstarter unterstützt werden. Wer beim Funding hilft, bekommt Rabatte auf das fertige Produkt. Wenn alles glatt läuft soll es im Juli 2018 erscheinen. Der Anfang ist bereits gemacht, denn Somnox konnte das angepeilte Ziel von 100.000 Euro bereits erreichen. Der Roboter wird mit einem Verkaufspreis von 589 Euro ein kostspieliges Gadget. Sollte er allerdings die gemachten Versprechen erfüllen, wäre er für von Schlaflosigkeit betroffene Menschen jeden Cent wert.

Quelle: Kickstarter

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link