Battalion 1944: Wird es wieder Zeit für den Zweiten Weltkrieg?

Marco Schabel 7

Lange ist es her, dass wir ein nennenswertes Spiel im Zweiten Weltkrieg erleben durften. Mit Battalion 1944 wollen uns die Pneuma Breath of Life-Entwickler von Bulkhead Interactive genau das liefern, allerdings liegt es in eurer Hand, ob es auch erscheinen wird.

Battalion 1944 Ankündigungstrailer.

In der doch recht langen Geschichte der Menschheit gab es immer wieder Kriege. Seien es Territorial-, Macht- oder Glaubenskämpfe im Mittelalter und der früheren Neuzeit, oder die Rohstoff-, Unabhängigkeits- und Rachekriege der Moderne. Besonders auffallend waren dabei die beiden ersten und glücklicherweise bislang letzten Weltkriege, in denen die gesamte Welt gegeneinander kämpfte und sich die Köpfe nicht mehr einschlug, sondern sprengte. Für die Videospielindustrie, speziell die Shooter-Gemeinschaft, wirft das aber ein paar Probleme auf. Dies liegt daran, dass für einigermaßen realistische globale Konflikte nur aus zwei Kriegen gewählt werden kann, oder eben ein Dritter erfunden wird. Letzteres ist in der Vergangenheit zum Standard geworden, während sich viele ein neues Call of Duty im Setting des Zweiten Weltkriegs wünschen. Zwar wird Activision das so schnell nicht umsetzen, Bulkhead Interactive will uns aber dennoch genau diesen Wunsch erfüllen.

Schon jetzt zurück in den Weltkrieg*

Das ist Battalion 1944

Bilderstrecke starten(24 Bilder)
23 Kickstarter-Kampagnen, die so verrückt sind, dass es fast wehtut

Diese haben am Dienstag mit Battalion 1944 via Kickstarter einen neuen Multiplayer-Shooter in Aussicht gestellt, der uns, wie der Name schon sagt, endlich wieder in die Vergangenheit schickt. Das Spiel der Pneuma Breath of Life-Macher befindet sich aktuell für den PC und die beiden aktuellen Konsolen in Entwicklung und soll Orte aus der echten Welt, einschließlich den Straßen von Carentan und den Wäldern der Bastogne bieten. In Sachen Waffen bieten sich uns die alten Bekannten, darunter die Karabiner 98 der deutschen Streitkräfte, die US .30 Kaliber M1 oder die Thompson Maschinenpistole. Als Vorbild für Battalion 1944 dienen die alten Call of Duty-Ableger, die uns wohl am prominentesten den Krieg näherbrachten, insbesondere Call of Duty 2, aber auch die alten Medal of Honor-Teile und Day of Defeat.

Das Vorbild zum Nachspielen*

Battalion 1944 ist ein rein Infanteriebasiertes Multiplayer-Spiel auf Basis der Unreal Engine 4, in dem ihr euch einem Battallion anschließt und kompetitiv von Saison zu Saison kämpft. Verdienen könnt ihr dabei kosmetische Belohnungen, Waffen und Accessoires, während ihr eure Leistungen über globale Ranglisten vergleicht. Zu diesem Zweck wird das BattleRank Competition-System genutzt. Damit das alles aber auch Realität werden kann, wird eure Unterstützung benötigt.

100.000 Pfund Sterling (etwa 132.000 Euro) möchten die Macher über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter sammeln, um Battalion 1944 umsetzen zu können. Wann es letztlich erscheinen wird, ist aber dementsprechend noch unklar. Angepeilt wird der Mai 2017, wobei nicht klar ist, ob damit der Beginn des Early Access-Verkaufs oder der Tag der Veröffentlichung gemeint ist. Eine geschlossene Alpha für Backer und eine Beta wird es ebenfalls geben.

29 Tage habt ihr noch Zeit, um zu entscheiden, ob es Zeit für einen neuen Weltkriegsshooter ist. Ein Drittel des Weges ist bereits gegangen.

Hier könnt ihr Battalion 1944 unterstützen*

Battalion 1944

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung