Musik lässt sie aufleuchten: Diese LED-Masken sind der Renner auf Kickstarter

Stefan Bubeck

Vor 9.000 Jahren wurden die ersten Masken von Menschen geschaffen – nun ist es Zeit für den nächsten Schritt, sagt ein kanadisches Entwickler-Team. Sie werden auf Kickstarter mit Geld überhäuft.

The Sound Reactive LED Mask (Kickstarter).

Schlappe 10.000 Euro wollte das Team von Outline Montréal aus Kanada auf Kickstarter einsammeln, jetzt wurden ihnen bereits über 150.000 Euro zugesichert. Der Hype um die „Sound Reactive LED Mask“ ist ein Phänomen. Offenbar haben die Erfinder einen Volltreffer gelandet, den wir bald auf jeder Party zu sehen bekommen. Die Kickstarter-Kampagne hat schon über 3.600 Unterstützer und läuft noch 25 Tage.

Sound Reactive LED Mask: Blinken und Verwandeln im Rhythmus der Musik

Die rund 80 Gramm schweren Masken sind mit einem „Modulator“ ausgestattet. Dieses Bauteil lässt die Phosphor-Tinte im Muster zum Beat der Musik aufleuchten. Vorprogrammierte Muster sorgen so für einen beeindruckenden Verwandlungseffekt auf der dunklen Tanzfläche.

Acht verschiedene Modelle sind bereits gestaltet worden, die Entwürfe reichen von einem Fuchs über einen Mann mit Hut bis hin zu Ex-US-Präsidenten Barack Obama. Je nach Design sind die Masken unterschiedlich groß, so misst der Bärenkopf („Grizzlight“) 23 auf 21 Zentimeter.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Die 10 größten Kickstarter-Fails.

Leuchtende Masken: Ab Mai erhältlich

Wer sich schon als technoider Grizzlybär im Club tanzen sieht, kann sich freuen: Die Masken sollen bereits ab Mai 2018 erhältlich sein. Der Preis hält sich Grenzen, so kann man sich als Kampagnen-Unterstützer für 35 kanadische Dollar eine der LED-Masken sichern.

Würdet ihr euch mit einer sound-sensitiven LED-Maske durch die Party-Nacht bewegen? Oder ist das doch eine Spur zu abgefahren? Schreibt es uns in die Kommentare.

Quelle: Kickstarter

Weitere Themen

* gesponsorter Link