Session: Spiel im Stile von EAs Skate per Kickstarter finanziert

Sandro Kreitlow 1

Fans der Skate-Reihe warten seit Jahren auf eine Fortsetzung, die Publisher Electronic Art jedoch anscheinend nicht plant. Per Kickstarter ist mit Session nun immerhin eine ähnliche Skateboard-Simulation finanziert worden.

So sieht Session aus:

Session - Kickstarter Launch Trailer.

Publisher Electronic Arts hört nicht auf die Gebete der Skate-Fans. Auch Tony Hawk’s Pro Skater 5 war eine Katastrophe. Doch nun gibt es eine neue Hoffnung im Skate-Simulationshimmel: Zwei enthusiastische Anhänger des Sports werkeln mit ihrem Crea-ture Studio an Session. Eine Prototyp-Demo ist bereits erhältlich.

Im Fokus von Session stehen allerdings nicht erspielte Punktzahlen, sondern die Präsentation der Tricks. Um diese perfekt einzufangen, bieten dir die Entwickler verschiedene Videoaufnahmen und Videobearbeitungs-Werkzeuge.

Dank Kickstarter werkeln auch deutsche Entwickler an vielversprechende Titel:

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Kickstarter: 5 deutsche Spiele, die du im Auge behalten solltest.

Um das Projekt zu finanzieren, nutzen sie die Crowdfunding-Plattform Kickstarter. Das erste Finanzierungsziel von 52.738 Euro konnte mit inzwischen mit über 65.000 Euro längst übertroffen werden, wobei die Kampagne erst in 23 Tagen ausläuft. Für die Entwicklung eines Videospiels ist dieser Betrag allerdings recht gering, so wirkt der Status mit dem Finanzierungsziel eher wie eine Demo. Allerdings haben die Entwickler weitere Ziele geplant:

  • ab 130.000 Euro: Charakteranpassung
  • ab 205.000 Euro: Verts und Mini-Rampen
  • ab 280.000 Euro: ein zusätzlicher Stadtteil
  • ab 360.000 Euro: Online-Multiplayer
  • ab 410.000 Euro: ein umfangreicher Park-Editor
  • ab 450.000 Euro: Filmmodus, um die Runs anderer Spieler zu filmen
  • ab 510.000 Euro: Story-Modus
  • ab 585.000 Euro: ein zweiter zusätzlicher Stadtteil
  • ab 620.000 Euro: Steam Workshop für das Erstellen eigener Marken, Skater, Level und mehr

Unterstütze hier Session! *

Das Projekt klingt äußerst ambitioniert. Eine Veröffentlichung ist für den PC via Steam und die Xbox One geplant. Als voraussichtliches Auslieferungsdatum wurde Juli 2019 angegeben.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung