Ein MagSafe-Adapter fürs Smartphone? Auf Kickstarter sorgt aktuell ZNAPS für Furore, womit Apples praktische Ladelösung auch auf Smartphone und Tablets Einzug halten soll. Der kleine Adapter soll umgerechnet lediglich 8 Euro kosten – und sowohl mit Android-Geräten als auch iPhones und iPads funktionieren. 

 

Kickstarter

Facts 

Oftmals sind es ja die praktischen Detaillösungen, die uns das Leben versüßen. Ein Paradebeispiel der „Wieso ist da niemand vorher drauf gekommen“-Kategorie ist wohl ohne Zweifel MagSafe. Seit 2006 wird der Anschluss in den MacBooks von Apple verbaut und verhindert, dass unachtsame Zeitgenossen über das Ladekabel stolpern und damit das komplette Notebook vom Schreibtisch reißen. Denn der MagSafe-Stecker haftet magnetisch am MacBook, und wird zu stark an ihm gezogen, löst er sich einfach wie von Zauberhand und verhindert damit etwaige Schäden.

znaps-anleitung

Das Kickstarter-Projekt rund um ZNAPS will diese praktische Funktionsweise jetzt auch auf Smartphones und Tablets bringen. Dazu haben die Macher einen Adapter entwickelt, der aus zwei Teilen besteht: Die erste Komponente ist 1,5 mm hoch und wird in den Ladeanschluss des Mobilgeräts gesteckt und verbleibt dort auch dauerhaft. Das zweite Teilstück wird anschließend an den Stecker des bekannten Ladekabels angebracht. Da beide Teile magnetisch sind, lässt sich das Ladekabel nun auf einfache Art und Weise verbinden und wieder abtrennen – ganz so, wie es von MagSafe bekannt ist. Selbstredend funktioniert auch weiterhin der Datenaustausch über das Kabel.

ZNAPS-Adapter im MagSafe-Stil

Doch ZNAPS bietet nicht nur Sicherheit und Komfort; das kleine Helferlein kann noch mit weiteren Features aufwarten. Der Adapter, der ins Smartphone oder Tablet gesteckt wird, verschließt dank eines Silikon-Rings beispielsweise den Eingang, sodass darüber kein Wasser mehr eindringen kann. Darüber hinaus besitzt der zweite Adapter, der auf das Ladekabel gesteckt wird, eine kleine LED um über den Ladestatus zu informieren. Zudem ist dieser wie USB Typ C beidseitig einstöpselbar, was vor allem in der Nacht oder bei wenig Licht ein Segen ist. Hier kommen wir aber auch direkt zu dem einzigen Wermutstropfen, denn bisher ist ZNAPS lediglich für Micro-USB oder Apples Lightning gedacht. Der neue USB Typ C-Stecker wird noch nicht unterstützt. Wer also mit dem Gedanken spielt, sich in der nächsten Zeit ein neues Smartphone zuzulegen und bereits weiß, dass das Wunschgerät einen USB Typ C-Anschluss besitzen wird – man denke etwa an das OnePlus 2  – der sollte vielleicht noch warten. Die Macher versprechen allerdings, dass sofern ihre Kickstarter-Kampagne erfolgreich ist, sie auch einen Adapter für den neuen Standard anbieten werden.

znaps-adapter

Finanzierungsziel von ZNAPS bereits erreicht

Erfolgreich ist die Kampagne zweifelsohne: Das anvisierte Finanzierungsziel von 120.000 Kanadische Dollar (CAD) wurde längst übertroffen. Aktuell finden sich auf dem ZNAPS-Konto mehr als 212.000 CAD – und dabei sind es noch 27 Tage, bis die Crowdfunding-Kampagne endet. Wer sich selbst einen ZNAPS sichern will, der kann das für ein schmales Geld machen: Das Einstiegsangebot schlägt mit lediglich 11 CAD (umgerechnet circa 8 Euro) zu Buche. Die ersten Exemplare sollen dann im November weltweit ausgeliefert werden.

Quelle: Kickstarter

Samsung Galaxy S6 bei Amazon kaufen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.