ZRRO: Cleverer Touch-Controller für Android-Games am TV bei Kickstarter

Jan Hoffmann

Das kürzlich lancierte Kickstarter-Projekt ZRRO verspricht, den perfekten Touch-Controller zu bauen, um Android-Games bequem am heimischen TV-Gerät spielen zu können. Der Clou dabei: mit ZRRO kann man sich voll und ganz auf den Fernseher konzentrieren und muss nicht ständig auf den Controller schauen, wie es beispielsweise bei der Nutzung des Smartphones für Spiele über den Fernseher der Fall ist.

ZRRO Controller.

Die meist große Bildfläche des heimischen TV-Geräts ist in vielerlei Hinsicht ein Segen – auch zum Spielen von aktuellen Android-Games. Wer sein Smartphone nicht als Gamepad verwenden möchte, kann auf diverse Controller zurückgreifen, die zumeist bereits sind. Gerade bei Touchscreen-basierten Spielen, die ohne die Unterstützung eines Gamepads auskommen, kann sich das allerdings als schwierig erweisen. Außerdem läuft man stets Gefahr, sich mehr auf den Controller beziehungsweise auf das Smartphone zu konzentrieren, als die Vorzüge des großen TVs zu genießen. Eine perfekte Lösung für dieses Problem wollen nun die Macher des Kickstarter-Projekts ZRRO gefunden haben, die eine eigenständige Android-Konsole mitsamt Touch-Controller entwickelt haben.

ZRRO-Box

Bilderstrecke starten(24 Bilder)
23 Kickstarter-Kampagnen, die so verrückt sind, dass es fast wehtut

ZRRO setzt sich aus der ZRRO Box, einer kleinen Android-Konsole mit Zugriff auf alle gegenwärtig im Google Play Store verfügbaren Spiele, sowie aus dem ZRRO Pad, einem speziellen Gamepad, zusammen. Die Besonderheit des ZRRO Pads ist es, dass eine neuartige und bislang einzigartige Hover-Technik namens „zTouch“ die Finger des Nutzers bereits erkennt, bevor diese überhaupt mit dem Touchpad des Controllers in Berührung kommen. Passend dazu wird die Position der Finger mit transparenten Kreisen auf dem Fernseher dargestellt – ein Blick auf den Controller bleibt dem Nutzer somit erspart. Die vom Smartphone bekannten Wisch- und Multi-Touch-Gesten werden dabei zusätzlich unterstützt, einen Beschleunigungsmesser sowie Vibrationsfeedback gibt es ebenfalls. Die ZRRO Box ist darüber hinaus sogar in der Lage, viele der Android-Games in 4K-Auflösung auf dem TV darzustellen.

ZRRO-zTouch-Technologie

Bislang konnte ZRRO bereits 60.000 von 200.000 US-Dollar über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter einsammeln. Nur wenn das Finanzierungsziel erreicht wird, geht ZRRO in Massenproduktion. Diese soll laut dem Team bei erfolgreicher Finanzierung im Juni dieses Jahres anlaufen. Die Auslieferung von ZRRO an Unterstützer soll daraufhin im Oktober erfolgen.

Quelle: ZRRO bei Kickstarter, via Gizmodo

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung