Contra: Shoot-em-up-Klassiker bekommt Film und „Drama-Serie“

Sandro Kreitlow 1

Contra zählt zu den schwierigsten Spielen der Arcade- und NES-Ära. Nun wird die Shoot-em-up-Reihe verfilmt — kurioserweise in China.

Contra - Live-action movie Teaser.

Update vom 27.10.2017: Nun hat sich Konami in einer offiziellen Pressemitteilung zur Verfilmung von Contra geäußert. Demnach soll nicht nur ein Film zum NES-Klassiker entstehen, sondern auch eine „Drama-Serie“ – was auch immer das bedeuten mag.

Beides wird in Kooperation mit der japanischen Firma WeFmedia und den in China ansässigen Unternehmen Starlight Film und Hanwin Film verwirklicht. Ein konkreter Veröffentlichungzeitraum wurde bislang noch nicht bekannt gegeben.

Originalmeldung vom 11.05.2017:
Hollywood machte es vor, China folgt: Nachdem mit Battleship bereits „Schiffe versenken“ verfilmt wurde und immerhin 300 Mio. Dollar an den Kassen eingenommen werden konnte, wird eine weiteres klassisches Spiel in die Kinos kommen, dessen Stärke nicht besonders im Storytelling liegt. Wie ChinaFilmInsider berichtet, wird es einen Film zur Shoot-em-up-Reihe Contra geben.

'The Rock' spielt in Verfilmung des Arkadeklassikers

Contra ließ sich klar von der Alien- und Predator-Reihe inspirieren. Der kommende Film soll die Action zum Südchinesischen Meer verlagern. Die Prämisse:

1988 landet ein riesiger Meteorit auf einer unbewohnten Insel am Südchinesischen Meer. Chen Qiang und Li Zhiyong untersuchen diesen Vorfall, gehen aber mit leeren Händen aus. 29 Jahre später schickt Chen die Kommandanten Bill und Lance in eine Kampfmission, um die schurkische Red Falcon-Organisation zu neutralisieren, um am Ende jedoch einem gemeinsamen Feind gegenüberzustehen.

Erstmals erschien Contra 1987 als Arcade-Spiel. Diverse Portierungen sowie Nachfolger auf unzähligen Konsolen folgten.  Von 1987 bis 2004 wurden insgesamt zehn Spiele dieser Serie von Konami publiziert.  Die Serie gilt als Wegbereiter für seitwärtsscrollende Shoot-em-up-Platformer (Run ’n Guns).

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung