Aller Kontroversen um Hideo Kojima zum Trotz scheint sich Metal Gear Solid 5 Phantom Pain doch ganz gut verkauft zu haben. Für das aktuelle Jahr scheint Konami aber bislang keine AAA-Titel geplant zu haben.

 

Konami

Facts 
Metal Gear Solid V - Launch Trailer

Konami scheint sich im letzten Jahr zum neuen EA der Spielebranche entwickelt zu haben. Nicht, weil wir es mit einem Anwärter auf die Marktführerschaft zu tun haben, sondern weil diverse Vorgänge innerhalb des Publishers für Unmut und Fan-Frust gesorgt haben. Allen voran stehen dabei natürlich der Rauswurf von Hideo Kojima und die Einstellung des geplanten Silent Hills. Umrahmt wurden diese Ereignisse von Gerüchten um menschenunwürdige Arbeitsbedingungen und der angeblichen Einstellung von Konsolenspielen zugunsten von Mobilegames und Pachinko-Automaten. Und trotz all der Fans, die Konami den Rücken gekehrt haben, scheint der Publisher trotzdem Kasse gemacht zu haben. Anlässlich der jüngsten Quartalsergebnisse vermeldete das japanische Unternehmen einen Umsatzanstieg von 37,5 Prozent, sowie einen Gewinnanstieg um 62,6 Prozent, was vor allem auf den Erfolg von Metal Gear Solid 5 Phantom Pain zurückzuführen ist.

Konami verbietet Kojima die Teilnahme an den Game Awards!

Zu dem Actiontitel gab es nämlich auch neue Verkaufszahlen. Wie Konami meldet, hat sich Metal Gear Solid 5 Phantom Pain mittlerweile mehr als 6 Millionen Mal verkauft. Ob sich das Spiel damit mittlerweile auch im Profitbereich befindet, ist allerdings unklar. Gerüchten zufolge sollen 6 Millionen Spiele genau die Grenze sein, da die Entwicklungskosten extrem hoch waren. Zumindest die Umsätze wurden aber angekurbelt.

Ob sich der Aufwärtstrend auch in diesem Jahr fortsetzen wird, ist allerdings fraglich. Dem Quartalsbericht lässt sich nämlich auch entnehmen, welche Spiele Konami für die nähere Zukunft geplant haben. Und auf dieser Liste finden sich lediglich zwei Titel, die überhaupt den Westen erreichen sollen, allerdings keine AAA-Spiele. Lediglich je ein Yu-Gi-Oh-Spiel für Nintendo 3DS im Sommer und die Mobile-Plattformen iOS und Android im Frühling sind demnach für dieses Jahr geplant.

Ob Konami in diesem Jahr überhaupt ein nennenswertes Spiel in den Westen bringen wird, mal abgesehen von Pro Evolution Soccer, ist demnach fraglich. Die Zeit wird es wie immer zeigen.

Konami ist gar nicht so böse!

So verkauft sich Metal Gear Solid noch besser

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Marco Schabel
Marco Schabel, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?