LaCie präsentiert d2 und Rugged mit USB-C und Thunderbolt 3

Holger Eilhard

Seagates Premium-Marke LaCie hat im Rahmen der derzeit in Las Vegas stattfindenden CES aktualisierte Modelle der externen Rugged- und d2-Laufwerke mit USB Type-C und Thunderbolt 3 vorgestellt.

LaCie Rugged Thunderbolt USB-C mit bis zu 5 TB

Die erste Neuheit von LaCie ist eine überarbeitete Version der orangenen Rugged-Serie. Die LaCie Rugged Thunderbolt USB-C bietet nun neben dem altbekannten, integrierten Thunderbolt-1/2-Kabel einen USB-Type-C-Port, der sowohl mit USB-C als auch Thunderbolt 3 kompatibel ist. Damit kann das Laufwerk an alten und neuen Macs betrieben werden, ohne die Abwärtskompatibilität aufgeben zu müssen.

Im Inneren des widerstandsfähigen Gehäuses rotieren nun unter anderem Festplatten mit bis zu 5 Terabyte. Eine aktualisierte SSD-Version mit einer Kapazität von bis zu 1 TB ist ebenfalls verfügbar. Diese soll nun Geschwindigkeiten von bis zu 510 MB/s erreichen; der Vorgänger brachte es auf nur 387 MB/s.

20170104_LaCie_Rugged_Thunderbolt_USB-C_4TB_Hero_Left_Hi-Res

Zum Lieferumfang gehören sowohl ein USB-C- (USB 3.1 5Gb/s) als auch ein USB-C-zu-USB-A-Kabel (USB 3.0). Die Stromversorgung gelingt über den angeschlossenen Computer, so dass ein externes Netzteil wie bei den bekannten Modellen unnötig ist.

Die neue LaCie Rugged Thunderbolt USB-C wird mit Kapazitäten von 2, 4 und 5 TB mit traditioneller Festplatte sowie mit 500 GB und 1 TB als SSD ab einem Preis von 249,99 US-Dollar verfügbar sein. Genauere Preise sind derzeit nicht bekannt. Einen konkreten Termin zur Verfügbarkeit nannte LaCie ebenfalls nicht, es ist lediglich die Rede vom ersten Quartal 2017.

LaCie d2 Thunderbolt 3

LaCie bewirbt das externe d2 Thunderbolt 3 als Erweiterung der internen SSD-Kapazitäten moderner Notebooks und All-in-One-Computer. Statt auf schnelle SSDs zu setzen, kommt das d2 mit traditionellen Festplatten und Kapazitäten von 6, 8 oder 10 TB.

lacie-d2-tb3-rear-back-angle

Der Anschluss der neuen Modelle gelingt ausschließlich über USB Type-C. Auf der Rückseite des silbernen Gehäuses finden sich dazu zwei Thunderbolt-3-Ports und ein USB-3.1-Port für ältere Computer. Die Transferraten gibt LaCie mit bis zu 240 MB/s an.

Im Lieferumfang sind sowohl ein Thunderbolt-3- als auch USB-C-zu-USB-A-Kabel (USB 3.0) enthalten. Die Stromversorgung gelingt mittels eines eigenen Netzteils.

Die Preise für das d2 beginnen bei 429,99 US-Dollar für das 6-TB-Modell. Wie beim Rugged Thunderbolt USB-C nennt LaCie keine konkrete Daten zur Verfügbarkeit.

MacBook Pro (2016) bei Apple

Test: MacBook Pro 13 Zoll von 2016.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung