Lenovo: Jede Menge neuer Laptops für die CES 2017

Rafael Thiel 1

Zur bevorstehenden CES 2017 in Las Vegas hat Lenovo insgesamt neun neue Laptops im Gepäck. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Weiterentwicklungen bestehender Modelle der ThinkPad-Reihe. Zu den Highlights zählen Intel-Prozessoren der siebten Generation sowie der Umstieg auf die Bloatware-freie Windows 10 Signature Edition.

Mit großen Überraschungen vermag Lenovo damit freilich nicht aufzuwarten. Die neuen Chipsets der Kaby-Lake-Architektur dürften 2017 als Standard gesetzt sein. Insbesondere Freunde leichter Gaming-Kost á la Overwatch sollten damit preiswert auf ihre Kosten kommen. Ebenso erfreulich ist die Ankündigung seitens Lenovo, ab sofort auf die Windows 10 Signature Edition zu setzen. Diese zeichnet sich dadurch aus, dass keinerlei Bloatware vorinstalliert ist. Ferner gemein haben die neuen Laptops ein Precision Touchpad sowie Datensicherheit auf Hardware-Ebene.

Lenovo ThinkPad Yoga 370

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Top 6: Das sind die größten PC-Hersteller 2017

lenovo-thinkpad-yoga-370-tent-press

Doch legen wir nun mit den Laptops an sich los: Den Anfang macht das einzige Convertible, das Lenovo auf der CES 2017 vorstellen wird. Das ThinkPad Yoga 370 kommt mit einem 13 Zoll in der Diagonale messenden Full-HD-Display, das Stifteingabe unterstützt. Außerdem an Bord ist ein Anschluss für Thunderbolt 3, eine Intel-HD-620-GPU, bis zu 16 GB RAM und bis zu 1 TB SSD-Speicher. Der Akku verspricht 10 Stunden Laufzeit. Im März 2017 soll das Modell ab 1.264 US-Dollar, umgerechnet rund 1.200 Euro, erhältlich sein.

Lenovo ThinkPad T470

Weiter geht es mit dem klassischen ThinkPad T470. Zur Ausstattung gehört in der leistungsstärksten Variante ein 14-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung, 32 GB RAM, 1 TB SSD-Speicher und eine dezidierte GeForce-940MX-GPU von Nvidia. Zur Authentifizierung ist zudem ein Fingerabdrucksensor sowie ein IR-Sensor an Bord; Letzterer ist für die Erkennung via Windows Hello ausgelegt. Das Gerät bringt knapp 1,6 Kilogramm auf die Waage und ist 2 Zentimeter dick. Der Startpreis liegt bei 914 US-Dollar, umgerechnet etwa 875 Euro. Ab Februar 2017 soll es erhältlich sein.

lenovo-thinkpad-t470-keyboard-top-press

Lenovo ThinkPad T470s und T470p

Ein bisschen Mainstream-orientierter ist das T470s. Mit einer integrierten GPU, bis zu 24 GB RAM und einem Gewicht von lediglich rund 1,3 Kilogramm kommt es etwas abgespeckt daher. Die Abmessungen fallen dafür auch mit dem Gewicht einhergehend etwas schmaler aus. Zudem fallen sowohl Fingerabdrucksensor und IR-Sensor weg, dafür löst das Display mit WQHD auf. Ab Februar wird dieses Modell ab 1.099 US-Dollar (rund 1.050 Euro) zu haben sein.

Eine weitere Ausführung nennt sich T470p und geht in die andere Richtung: Mit 1,8 Kilogramm und einer Dicke von 2,4 Zentimeter ist dieser Laptop überaus wuchtig. Dafür hält aber auch der Akku laut Hersteller satte 12 Stunden. Die Eckdaten lauten: Veröffentlichung März 2017, Preis 1.049 US-Dollar (etwa 1.000 Euro).

Lenovo ThinkPad 570

lenovo-thinkpad-t570-open-press

Das nächste Modell zeichnet sich durch einen größeren Bildschirm aus: Die Diagonale beträgt 15,6 Zoll bei einer Auflösung von Full HD inklusive Touchscreen oder 4K ohne Touch-Unterstützung. Ferner an Bord sind bis zu 32 GB RAM, 1 TB SSD sowie IR-Sensor und Fingerabdrucksensor. Durch die Größe passt auch ein voluminöserer Akku hinein, der bis zu 16 Stunden Laufzeit verspricht. Der Verkauf soll im März für mindestens 909 US-Dollar (870 Euro) anlaufen.

Lenovo ThinkPad L470

Was, immer noch am Lesen? Na gut, weiter geht’s: Das ThinkPad L470 bietet zwei Grafikkarten, eine Intel HD (genaues Modell unbekannt) sowie eine AMD Radeon R5 M430. Das Datenblatt listet bis zu 32 GB RAM, 1 GB SSD, ein 14-Zoll-IPS-Display mit HD-Auflösung und ein Gewicht von satten 1,9 Kilogramm. Ob der Dicke fasst dieser Laptop sogar noch einen VGA-Port. Der Startpreis fällt mit 799 US-Dollar (765 Euro) moderat aus, Verkaufsstart ist im März.

Lenovo ThinkPad L570

Ein bisschen größer ist das ThinkPad L570: Die Bildschirmdiagonale liegt bei 15,6 Zoll mit einer Auflösung von bis zu Full HD und IPS-Technologie. Wie gewohnt sind bis zu 32 GB RAM an Bord, zudem besteht die Auswahl zwischen 1 TB HDD oder 512 GB SSD. Das Gewicht beträgt knapp 2,4 Kilogramm. Der Akku soll 11 Stunden durchhalten. Die Verkaufsdaten: Veröffentlichung im März, ab 809 US-Dollar (775 Euro).

Lenovo ThinkPad X270

lenovo-thinpad-x270-open-press

So, da ist X270 ist sogar relativ interessant: Mit 12,5 Zoll und wahlweise HD-, Full-HD- oder Full-HD-Auflösung inklusive Touchscreen soll der Akku angeblich 21,4 Stunden mitmachen. Ob sich das im Alltag bestätigt, bleibt abzuwarten. Dennoch dürfte das X270 ein überaus ausdauerndes Gerät sein. Die Spezifikationen umfassen bis zu 16 GB RAM und 2 TB oder 512 GB SSD. Im März ist der Laptop ab 909 US-Dollar, umgerechnet 870 Euro, zu haben.

Lenovo ThinkPad 13

Zu guter Letzt noch ein günstiges Modell, prädestiniert für den akademischen Gebrauch. Die Daten umfassen ein 13,3 Zoll in der Diagonale messendes IPS-Display mit Full HD, bis zu 32 GB RAM, 512 GB SSD und eine Intel HD 620. Der Startpreis beträgt 674 US-Dollar, knapp 650 Euro; der Verkauf läuft bereits im Januar 2017 an.

Wer denkt, das waren schon viele Laptops, sollte die Consumer Electronics Show 2017 abwarten. Die Messe öffnet am 5. Januar ihre Pforten. Wir von GIGA werden natürlich ausführlich berichten.

via Windows Central

Lenovo ThinkPad Yoga 260 bei Amazon kaufen*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung