Lenovo S5000: 7 Zoll-Tablet im Hands-On-Video [IFA 2013]

Lukas Funk 1

Im Rahmen der IFA 2013 hat auch das chinesische Unternehmen Lenovo, bekannt vor allem für seine Thinkpad-Laptops, einige neue Geräte mit Android OS vorgestellt. Im Hands-On stellt Frank das Lenovo S5000 vor, ein hübsches Tablet mit 7 Zoll großem Display und Metall-Optik.

Lenovo S5000: 7 Zoll-Tablet im Hands-On-Video [IFA 2013]

Vor allem auf asiatischen Märkten ist Lenovo schon länger mit Android-Smartphones und -Tablets vertreten. Als prominentes Beispiel sei das Lenovo K900 zu nennen, das nur in China erhältlich ist. Deshalb noch vor dem Video die Entwarnung: Das S5000 wird auch hierzulande erscheinen.

Die Spezifikationen des S5000 orientieren sich größtenteils an dem Standard, den das Nexus 7 (2012) (Test) im vergangenen Jahr und das ASUS MeMO Pad 7 HD (Test) in diesem Jahr etabliert haben: Das Display misst 7 Zoll in der Diagonale und löst mit 1280 x 720 Pixeln auf, während ein vierkerniger Prozessor von MediaTek mit 1,2 GHz die Rechenpower liefert. Zur Verfügung stehen weiterhin 1 GB RAM und 16 GB integrierter Speicher, welcher im Gegensatz zum Nexus 7 auch per MicroSD-Karte um bis zu 64 GB erweitert werden kann. Neben der Frontknipse bietet das S5000 eine Hauptkamera mit 5 MP Auflösung und einen Akku mit 3450 mAh Kapazität. Mit 7,6 mm in der Tiefe ist das Tablet sogar einen Millimeter dünner als das Nexus 7 (2013), mit 250 Gramm ist das Tablet zudem sehr leicht.

Ein Frontlautsprecher soll für die gut hörbare Ausgabe von Sound sorgen, wenngleich auf Stereo-Audio verzichtet werden muss. Das Gehäuse besteht allerdings trotz Metall-Look komplett aus Plastik.

Software-seitig kommt Android 4.2 Jelly Bean zum Einsatz, über welches Lenovo eine eigene Benutzeroberfläche stülpt. Diese wählt einen ähnlichen Ansatz wie MIUI, verzichtet also auf einen App Drawer und erstellt Verknüpfungen direkt auf einem der Homescreens.

Das S5000 wird im November weltweit erscheinen, für die Variante mit WLAN sollen dann 199 Euro, für die 3G-fähige Edition 249 Euro fällig werden. Weitere Modelle mit mehr internem Speicher sind überdies für eine spätere Veröffentlichung eingeplant.

Die neuesten Infos und jede Menge frische Videos aus Berlin findet ihr auf unserer Sonderseite zur IFA 2013.

Immer auf dem neuesten Stand sein und keine News zur IFA verpassen? Einfach androidnext auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen und auf YouTube abonnieren.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung