Lenovo Solution Center: Neue Sicherheitslücken in Software entdeckt

Peter Hryciuk 2

Langsam wird es peinlich für Lenovo, denn der chinesische Konzern muss erneut vor seiner eigenen Software, dem „ Lenovo Solution Center“, warnen, in der gleich mehrere Sicherheitslücken aufgetaucht sind. Betroffen sind alle Geräte, die noch mit einer älteren Version des Programms ausgestattet sind.

Lenovo Solution Center mit Sicherheitslücken

Es vergehen kaum einige Wochen, in denen Lenovo vor der eigenen Software warnen muss, die auf PCs und Laptops vorinstalliert ist. Erst zu Beginn des Monats hat das chinesische Unternehmen die Nutzer dazu aufgerufen, die vorinstallierte Accelerator-App zu deinstallieren, da man diese Software einfach nicht sicher bekommen kann. Lenovo ist dafür bekannt sehr viel zusätzliche Software und Programme zu installieren, die dann mit der Zeit einfach Probleme macht. Im neusten Fall hat es das „Lenovo Solution Center“ getroffen, welches gleich von mehreren Sicherheitslücken betroffen ist. Zum Glück hilft hier ein Update.

Auch interessant: Lenovo Yoga 900 im Test

Über zwei Sicherheitslücken im Solution Center lässt sich in älteren Versionen Schadcode einschleusen. Lenovo möchte nun, dass die Nutzer ein Update auf Version 3.3.003 durchführen. Das Update wird direkt über die Software eingespielt und sollte sich auch bemerkbar machen, wenn man das Programm nicht aus dem Autostart geworfen hat. Sollte das Solution Center im Einsatz sein, sollte das Update in jedem Fall installiert werden, um Probleme zu vermeiden.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Top 6: Das sind die größten PC-Hersteller 2017

Welche Geräte sind betroffen?

Das Problem an dem Lenovo Solution Center ist, dass es im Grunde auf allen Geräten des chinesischen Konzerns installiert ist und zur Überwachung des Endgeräts genutzt wird. Um so bedauerlicher ist es in dem Fall, dass genau diese Software für die Probleme verantwortlich ist. Wer einen Lenovo-PC, ein Laptop oder Tablet des Herstellers mit Windows-Betriebssystem besitzt, sollte demnach das Lenovo Solution Center auf den neusten Stand bringen, um Probleme zu vermeiden.

Quelle: Lenovo-Support via heise

Lenovo IdeaPad 100-15 bei Amazon

Video: Lenovo Yoga 900 im Test

Lenovo Yoga 900 Test.

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung