Lenovo SW-B100 Smartband: Fotos und Anleitung aufgetaucht

Jan Hoffmann

Bereits zur IFA wurde erwartet, dass Lenovo mit dem SW-B100 Smartband ein neues Wearable vorstellt. Dem war bekanntlich aber nicht so. Nun ist das Gerät samt einiger Fotos und der Bedienungsanleitung bei der FCC zum Vorschein gekommen.

Während es die technischen Daten des Lenovo Smartband noch nicht ans Tageslicht geschafft haben, enthüllt die bei der FCC aufgetauchte Anleitungen alle wesentlichen Funktionen des Geräts. So ist das Lenovo SW-B100 in erster Linie ein Fitness-Tracker, der allerdings auch Benachrichtigungen anzeigen kann. Die Verbindung mit dem Smartphone erfolg wie üblich per Bluetooth.

Die Basis-Funktionen, welche auch ohne das Smartphone genutzt werden können, umfassen demnach einen Herzfrequenzmesser, eine Uhr, einen Schrittzähler sowie einen Schlaf- und Kalorien-Zähler. Wenn das Smartband mit dem Smartphone oder Tablet verbunden ist, bekommt ihr rudimentäre Benachrichtigungen für Anrufe oder Text-Nachrichten.

Lenovo-SW-B100-Smartband-Bedienungsanleitung

Das Lenovo Smartband soll den Dokumenten zufolge eine Akkulaufzeit von rund sieben Tage vorzuweisen haben, weshalb davon auszugehen ist, dass der chinesische Hersteller ein E-Ink-Display oder ein sehr energieeffizientes LC-Display verbaut. Außerdem ist das Gerät nach IP67 gegen Staub und Wasser geschützt.

Welches Betriebssystem auf dem Wearable läuft, ist bisweilen noch nicht bekannt. Aufgrund der Tatsache, dass man das Smartband mit iOS, Android und Windows Phone nutzen kann, können wir Android Wear aber schon einmal ausschließen. Fest steht bereits, dass die Präsentation des Lenovo SW-B100 bereits kurz bevorsteht.

Lenovo SW-B100 Smartband
Lenovo SW-B100 Smartband
Lenovo SW-B100 Smartband
Lenovo SW-B100 Smartband
Lenovo SW-B100 Smartband
Lenovo SW-B100 Smartband
Lenovo SW-B100 Smartband
Lenovo SW-B100 Smartband
Lenovo SW-B100 Smartband
Lenovo SW-B100 Smartband
Lenovo SW-B100 Smartband
Lenovo SW-B100 Smartband

Quelle: AndroidPolice

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung