Lenovo ThinkPad Helix im ersten Review-Video

Peter Hryciuk
Lenovo ThinkPad Helix im ersten Review-Video

Das Lenovo ThinkPad Helix soll laut aktuellen Informationen mit etwas Glück noch in diesem Monat in Deutschland auf den Markt kommen. Wir beobachten die jeweiligen Onlineshops natürlich genau. Interessanterweise ist es genau dieses Windows 8 Tablet, auf welches viele Nutzer warten, und das obwohl der Preis mit deutlich über 1.500€ sehr hoch angesetzt ist. Nun gibt es einen ersten Test mit Review-Video zum ThinkPad Helix und dort erfahren wir dann alle Details, ob sich der Kauf lohnt.

Nach einem ersten Unboxing-Video des Lenovo ThinkPad Helix von Miles Reiter auf YouTube, hat dieser nun ein erstes Review veröffentlicht. Wie fast bei jedem ThinkPad ist die Designlinie deutlich zu erkennen. Allein der glänzende Bereich um das Display ist dem Touchscreen geschuldet. Das 11,6 Zoll große Display bietet eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel, sehr hohe Blickwinkel und eine Leuchtkraft von 400 Nit. Damit dürften auch Einsätze im Freien möglich sein. Trotzdem lässt sich die Helligkeit sehr weit herunterdrehen, wodurch man in dunklen Umgebungen nicht unnötig gebledet wird.

Lenovo_thinkpad_helix_review2

Insgesamt gibt es zwei Versionen in Deutschland. Eine mit einem Intel Core i5-3317U mit 4 GB RAM und 180 GB SSD für gut 1.700€ (Link zum Angebot) und eine Intel Core i7-3667U Version mit 8 GB RAM und 256 GB SSD für knapp 2000€. Weiterhin sind in beiden Versionen natürlich das Tablet und das Tastatur-Dock enthalten, welches einen eigenen Akku bietet. Im Test ist die Intel i7 Version, welche eine Laufzeit von 6 Stunden normaler Nutzung erreicht und zusätzliche 4 Stunden, wenn man das Dock anschließt. Die Verarbeitungsqualität ist gewohnt sehr hochwertig und fühlt sich einfach angenehm an. Unter Last wird das Tablet auf der rechten Seite, in der Nähe des Lenovo Logos sehr warm, wenn nicht sogar heiß. Die Lüfter befinden sich dabei an der Unterseite bzw. werden von zwei zusätzlichen Lüftern im Dock unterstütz.

Lenovo_thinkpad_helix_review_fans

Am Dock findet man eine gewohnt sehr gute Tastatur, ein Touchpad und den Trackpoint. Das Touchpad ist dabei in mehrere Bereiche aufgeteilt, wobei man dadurch nicht nur die zwei unteren Tasten für die rechte und linke Maustaste einnimmt, sondern an der Oberseite auch die passenden Tasten zum Trackpoint. Die Reaktion ist sehr gut.

Lenovo_thinkpad_helix_review_keyboard

An Anschlüssen findet man am Dock zwei Mal USB3.0 und einen Mini Display-Port. Am Tablet gibt es immerhin einen vollwertigen USB2.0 Port und auch einen Mini Display-Port. Nimmt man das Tablet vom Dock, kann man es umdrehen und wieder draufsetzen. Klappt man das Notebook dann zu, hat man das Display an der Außenseite und kann es so als Tablet mit zusätzlichem Dock nutzen oder einen passenden Winkel einstellen. Der Aufklappwinkel ist dabei auf 120 Grad beschränkt. Die Balance im ausgeklappten Zustand ist sehr gut, das Tablet kann nicht nach hinten umkippen.

Lenovo_thinkpad_helix_review_dock_2

An der Oberseite ist natürlich auch der Stylus im Gehäuse untergebracht, welcher mit 2.048 Druckstufen arbeiten kann. Leider fehlen noch systemweite Treiber, damit das auch wirklich in allen Programmen funktioniert. Verbaut ist ein Digitizer von Wacom, welcher sehr präzise arbeitet. Geht es in Richtung des Randes vom Display, kann dieser ab und zu nicht so genau reagieren. Dabei wird ein Bereich von maximal 1 cm genannt.

Generell scheint das Fazit sehr positiv auszufallen. Es gibt kaum Punkte, die wirklich negativ aufgefallen sind. Allein der Preis ist etwas hoch. Wer sich aber für ein Lenovo ThinkPad Helix entscheidet, bekommt aktuell das wohl beste Windows 8 Tablet mit Stylus, unglaublich guter Tastatur, hochwertiger Verarbeitung und langer Akkulaufzeit. Die Performance ist Dank schnellen Intel Prozessoren und SSDs natürlich auch sehr gut.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Top 6: Das sind die größten PC-Hersteller 2017.

Lenovo ThinkPad Helix Review

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung