Lenovo will Samsung und Apple überholen

Jan Hoffmann 35

Der chinesische Hersteller Lenovo hat es sich zum Ziel gesetzt, weltweit der größte Smartphone-Hersteller zu werden. Das ließ der Lenovo-Chef Yang Yuanqing in einem Interview mit der WirtschaftsWoche verlauten.

Lenovo will Samsung und Apple überholen

Während Lenovo im Computer-Markt an erster Stelle steht, ist der chinesische Hersteller in Sachen Smartphones bisweilen noch weit abgeschlagen. Vor allen Dingen in der westlichen Region sind Smartphones von Lenovo eher rar gesät. Doch nun möchten die Chinesen auch diesen Markt in Angriff nehmen und die große Konkurrenz, namentlich Apple und Samsung, vom Thron stoßen.

Grundlage für die Marktführerschaft im Smartphones-Geschäft soll der Hersteller Motorola sein, den Lenovo erst kürzlich übernommen hat. Dieser soll dabei als eigenständige Marke bestehen bleiben und laut dem Lenovo-Chef als solche sogar noch weiter ausgebaut werden. Genau genommen plant der Computerhersteller mit Lenovo und Motorola eine Zwei-Marken-Strategie zu fahren und jeweils die Marke zu positionieren, die sich für den jeweiligen Markt besser eignet.

Als Absatz nennt Yang Yuanqing nach Genehmigung der Motorola-Übernahme „100 Millionen mobile Endgeräte im Jahr“. Zum Vergleich: Apple hat im zweiten Quartal 2014 weltweit 35 Millionen iPhones abgesetzt. Zudem verspricht man, nicht nur auf Stückzahlen, sondern natürlich auch auf die Qualität der Geräte zu setzen. Mittelfristig sollen Smartphones und Tablets rund 30 Prozent der Umsätze von Lenovo ausmachen.

Etwaige Details zu den neuen Geräten von Lenovo und Motorola hat man bisweilen noch nicht verlauten lassen. Allerdings möchte man bereits zum Mobile World Congress 2015 den Konkurrenzkampf mit neuen Lenovo PCs, Smartphones und sogar mit „ganz neuen Produkten“ starten.

Quelle: WirtschaftsWoche

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung