Lenovo Yoga 2 11 im umfangreichen Review-Video

Peter Hryciuk
Lenovo Yoga 2 11 im umfangreichen Review-Video

Mit dem Lenovo Yoga 2 11 hat das chinesische Unternehmen vor einigen Wochen ein 11,6 Zoll großes Notebook auf den Markt gebracht, bei dem sich das Display komplett umklappen und so auch als Tablet nutzen lässt. Lenovo möchte mit einer relativ guten Ausstattung und einem geringen Preis Käufer gewinnen, die zwar ein kleines Notebook mit guter Tastatur suchen, dieses aber ab und zu auch als Tablet nutzen wollen mit dem Touchscrenn. Nun erreicht uns aus den USA ein umfangreiches Review-Video, welches Aufschluss darüber gibt, ob sich die 599€ (Link zum Angebot) teure Investition lohnt.

Das Lenovo Yoga 2 11 besitzt ein 11,6 Zoll großes IPS-Display mit einer Auflösung von 1366 x 768 Pixeln. Die Darstellung der Inhalte ist ziemlich gut, auch wenn man sich in dem Fall eine höhere Auflösung gewünscht hätte. Überrascht hat die sehr hohe Helligkeit, mit der die Nutzung auch im Freien kein Problem darstellt. Das Display spiegelt zwar, doch das vergleichsweise helle Display wirkt dem gut entgegen. Eingaben auf dem Touchscreen sind nur mit dem Finger möglich. Nicht einmal mit einem Aufpreis erhält man einen Digitizer mit Stylus. Die Scharniere zum Umklappen des Displays sind sehr robust und halten dieses sicher in jeder Position. Wird das Display komplett umgeklappt, schaltet sich die Tastatur automatisch ab, damit beim Halten keine Eingaben passieren können.

Angetrieben wird das Lenovo Yoga 2 11 von einem Intel Pentium N3520 Quad-Core-Prozessor, der mit 2,1 GHz pro Kern getaktet ist. Dazu gibt es 4 GB RAM, die fest verlötet sind, und eine 500-GB-Festplatte. Letztere ist leider das größte Problem in diesem Gerät. Die Festplatte bremst das System unnötig aus und verzögert so nicht nur den Start des Systems, sondern benötigt oft auch sehr lange, um Apps oder Programme zu öffnen. Vorgesehen ist der Tausch gegen eine SSD zwar nicht, doch es ist möglich. Dazu muss aber die ganze Unterseite aufgeschraubt und die HDD manuell ausgetauscht werden. Dieses ist vergleichsweise dünn, deswegen muss man sich das passende Modell raussuchen. Ansonsten ist die Leistung unter Windows 8.1 ziemlich gut.

Positiv aufgefallen sind beim Lenovo Yoga 2 11 die Tastatur und das Touchpad. Diese nehmen Eingaben wirklich sehr gut an. Zudem kommt das Gerät ohne Lüfter aus. Tauscht man dann noch die HDD gegen eine SSD hört man von dem Yoga 2 nichts mehr. Leider ist der Akku fest verbaut, wodurch sich die Laufzeit nicht verlängern lässt. Immerhin schafft das Gerät ca. 5 bis 6 Stunden, was bei dieser Konfiguration noch in Ordnung geht. Außerdem ist die robuste Bauweise ein echtes Plus, auch wenn die Oberfläche nun etwas billiger wirken ohne die leichte Gummierung.

(Link zum YouTube-Video)

Das Lenovo Yoga 2 11 macht in dem Test einen ziemlich guten Eindruck, auch wenn die Performance durch die normale Festplatte etwas schlechter ausfällt als nötig. Wer einen kompakten und robusten Begleiter mit sehr guter Tastatur und hellem Display sucht, der ist hier sicher gut bedient. Mit einer SSD würde man das Geräte zusätzlich beschleunigen.

Was sagt ihr zum Lenovo Yoga 2 11?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung