Lenovo Yoga 2 11 in unserem Hands-On Video (CES 2014)

Peter Hryciuk

Mit dem Lenovo Yoga 2 11 führt das chinesische Unternehmen in Kürze ein preisgünstiges Multimode-Notebook ein - wie man es selbst so schön beschreibt. Tatsächlich ist die Kombination aus einem 11,6 Zoll großen Ultrabook, welches sich im Yoga-Style zu einem Tablet umklappen lässt, mit dem anvisierten Preis von ab 599€ in Deutschland, eine sehr interessante Kombination.

Dabei bietet das 11,6 Zoll große IPS-Display eine Auflösung von 1366 x 768 Pixeln und eine ziemlich gute Darstellung. Im anschließenden Video von uns sieht man die gute Helligkeit, die auch einen Einsatz im Freien erlaubt. Lenovo setzt auf Prozessoren von Intel und dabei auf die Pentium-Modelle der neusten Generation, damit man eben auch 4 GB RAM verbauen kann. Möglich sind bis zu Quad-Core-Prozessoren, wie wir diese auch vom Sony Vaio Tap 11 kennen. Die genaue Konfiguration für Deutschland müssen wir noch abwarten. Es wird aber wohl nur normale 500 GB Festplatten geben, wobei man dann auch eine Hybrid-Festplatte mit kleiner SSD für das Betriebssystem wählen kann. Einen Umbau zur SSD sieht Lenovo generell nicht vor, es ist aber nicht unmöglich.

Da sich das Display des Lenovo Yoga 2 11 nur umklappen und nicht abnehmen lässt, ist das Gewicht mit 1,45 kg relativ hoch. Zudem ist das Multimode-Notebook mit 17,2 mm nicht gerade schlank. Dafür gibt es aber immerhin 6 Stunden Laufzeit und einige Anschlüsse. Dazu gehören jeweils ein USB 3.0 und USB 2.0 Port sowie ein Micro HDMI-Ausgang. Darüber lässt sich das Bild wunderbar einfach an einem externen Monitor ausgeben. Zudem gibt es noch einen 2-in-1-Kartenleser. Ein Digitizer ist in dem Fall nicht verbaut, wäre bei einem anvisierten Preis von 599€ auch kaum machbar. Mit der sehr guten AccuType-Tastatur und einem Touchpad sind auch Eingaben unabhängig des Touchscreens möglich.

Als Betriebssystem hat Lenovo natürlich vollwertiges Windows 8.1 gewählt und dieses um einige Funktionen erweitert. So können mithilfe der Webcam bestimmte Gesten ausgeführt werden. Außerdem soll es wohl auch eine Sprachsteuerung für bestimmte Befehle geben. Wie gut das im Endeffekt funktioniert, müssen wir im Test ausprobieren.

Besonders der günstige Preis macht das Lenovo Yoga 2 11 so attraktiv. Man bekommt im Grund ein vollwertiges Notebook mit der Möglichkeit es in diverse Positionen zu bringen. Die Scharniere haben sich in der Vergangenheit als sehr stabil herausgestellt. Wir sind schon sehr gespannt auf den baldigen Marktstart und die genauen Konfigurationen für Deutschland.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Top 6: Das sind die größten PC-Hersteller 2017

Lenovo Yoga 2 11 im Hands-On Video

(Link zum YouTube-Video)

Was sagt ihr zum Lenovo Yoga 2 11?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung