Lenovo Yoga 3 11 & 14: Erster Eindruck im Hands-On Video (CES 2015)

Peter Hryciuk

Nach der offiziellen Präsentation der neuen Lenovo Yoga 3 11 und 14 Convertibles auf der CES 2015 konnten wir nun auch endlich einen Blick auf die Windows 8.1 Geräte werfen. Tatsächlich macht besonders das kleine Modell einen wirklich guten Eindruck, wenn man bedenkt, dass die Preise für eine solide Ausstattung bereits bei 599€ beginnen werden. Wer etwas mehr Leistung benötigt, kann alternativ zum Lenovo Yoga 3 14 mit größerem Display greifen, welches nicht nur mit den neusten Intel Broadwell Prozessoren der 5. Generation ausgestattet ist, sondern optional auch mit einer dedizierten GPU von Nvidia.

Erster Eindruck vom Lenovo Yoga 3 11 und 14

Lenovo Yoga 3 11 - 14 hands-on-1

Die Lenovo Yoga 3 11 und 14 Convertibles platzieren sich von der Ausstattung in der Mittelklasse der neuen Windows 8.1 Geräte mit 360-Grad-Scharnier. Beide Modelle besitzen zwar unterschiedlich große Displays aber jeweils eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Die Darstellung war trotz der spiegelnden Oberfläche ziemlich gut. Auch die Performance beim kleinen Modell mit Intel Core M ist absolut ausreichend. Dort kann auf eine aktive Kühlung verzichtet werden, während beim Yoga 3 14 durch die leistungsstärkeren Prozessoren und die optionale dedizierte GPU natürlich aktiv gekühlt werden muss. Obwohl die Geräte aus Kunststoff gefertigt sind, passt die Verarbeitungsqualität. Beim Lenovo Yoga 3 11 hätten wir uns aber noch eine Beleuchtung der Tastatur gewünscht. Die hat nur das größere Modell spendiert bekommen. Bei beiden Geräten gibt es leider keinen Digitizer und Stylus.

Lenovo Yoga 3 11 - 14 hands-on-2

Wirklich positiv fällt bei beiden Lenovo Yoga 3 11 und 14 Convertibles das 360-Grad-Scharnier auf. Es ist von der Festigkeit gut dosiert, damit sich das Display nicht zu schwer umklappen lässt, aber trotzdem nicht zu stark wippt bei der Bedienung. Weiterhin bieten auch beide Modelle einige USB-Anschlüsse und einen HDMI-Ausgang. Damit lässt sich mittels Adapter ein externer Monitor anschließen. Die kleinste bekannte Konfiguration des Lenovo Yoga 3 11 besitzt einen Intel Core M-5Y10c, 4 GB RAM und 128 GB SSD-Speicher für 599€. Das ist ein wirklich guter Kurs. Die Laufzeit soll bei 6,5 Stunden liegen. Tests müssen zeigen, inwieweit dieser Wert zutrifft. Die genauen Konfigurationen des Lenovo Yoga 3 14 für Deutschland sind noch nicht bekannt. Die Markteinführung soll aber bereits in Kürze beginnen. Zumindest das Topmodell des Lenovo Yoga 3 11 lässt sich bereits für 999€ (Link zum Angebot) vorbestellen.

Was sagt ihr zum Lenovo Yoga 3 11 und 14?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung