Moto E4 und E4 Plus: Preiskracher mit Monster-Akku vorgestellt

Kaan Gürayer

Mit dem Moto E4 und Moto E4 Plus hat Lenovo zwei Einsteiger-Smartphones vorgestellt, die vor allem mit ihren großen Akkus auf Käuferfang gehen. Insbesondere das Moto E4 Plus könnte durch die Kombination aus energieeffizienter Hardware mit einem 5.000-mAh-Akku zu einem echten Langläufer werden. 

Die Einsteigerklasse bekommt weiteren Zuwachs: Lenovos Moto E4 (Artikelbild links) und Moto E4 Plus (Artikelbild rechts) machen nicht nur Mitbewerbern im Preissegment unter 200 Euro neue Konkurrenz, sondern runden auch das Sortiment des chinesischen Herstellers ab. Künftig bedient die E-Serie das Einsteigersegment, die G-Reihe rund um das Moto G5 und Moto G5 Plus die Mittelklasse, während die Z-Smartphones mit dem neu vorgestellten Moto Z2 Play sich auf die obere Mittelklasse sowie Oberklasse konzentrieren – zumindest, sobald der Nachfolger des Moto Z vorgestellt wurde.

Moto E4 mit 5-Zoll-Display

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Top 6: Das sind die größten PC-Hersteller 2017

Beim Moto E4 hat Lenovo vor allem Wert auf ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis gelegt. Das Smartphone im Metalldesign bietet für einen Preis von 159 Euro einen nicht näher spezifizierten Quad-Core-Prozessor sowie 2 GB RAM. Intern sind 16 GB Speicher verbaut. Die HD-Auflösung des 5-Zoll-Displays ist dem Preis ebenso angemessen wie die 8-MP-Kamera. An der Front steht eine 5-MP-Kamera für Selfies parat. Mit 2.800 mAh ist der Akku des Moto E4 angesichts der Einsteiger-Hardware üppig bemessen und sollte für eine ausdauernde Laufzeit sorgen, zumal die integrierte Schnellladetechnik den Energiespeicher wieder zügig mit Saft versorgt.

Das Moto E4 kommt für 159 Euro Ende Juni in den Handel und wird in den Farben Blush Gold oder Iron Grey angeboten. Zwar dürfte das Moto E4 wohl schnell im Preis sinken, allerdings ist auch das deutlich besser ausgestattete Moto G5 bereits stark im Preis gesunken:

Ob sich das Moto E4 also gegen die hauseigene Konkurrenz durchsetzen kann, dürfte durchaus fraglich sein.

Moto E4 Plus mit 5,5-Zoll-Display

Mit einer Bildschirmdiagonale von 5,5 Zoll bietet das Moto E4 Plus ein größeres Display, allerdings bleibt es bei der HD-Auflösung. Im Gegensatz zum „kleineren Bruder“ steigt jedoch der verfügbare Arbeitsspeicher von 2 auf 3 GB RAM. Auch hier kommt ein nicht näher spezifizierter Vierkern-Prozessor zum Einsatz, der interne Speicher bemisst sich auf 16 GB. Eine 13-MP-Kamera soll für ansehnliche Fotos sorgen, die Kamera an der Front löst wie beim Moto E4 mit 5 MP auf. Als OS ist Android 7.1 Nougat installiert. Highlight ist aber ohne Zweifel der monströse Akku mit einer Nennleistung von 5.000 mAh.

Mit einem Preis von 199 Euro muss sich das Moto E4 Plus der ausgewachsenen Konkurrenz in der Einsteigerklasse stellen. Das Honor 6X etwa ist mittlerweile stark im Preis gefallen und liegt im Preisvergleich auf einem ähnlichen Niveau.

Wie sich das Moto E4 Plus gegen die Mitbewerber schlägt, werden wir ebenfalls Ende Juni erfahren. Dann soll das 5,5-Zoll-Smartphone im schicken Metallgehäuse in den Farbvarianten Iron Gray oder Fine Gold auf den Markt kommen.

Quelle: Pressemitteilung

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung