Das kommende Moto G (2016) zeigt sich vor der offiziellen Präsentation durch Lenovo als Plus-Modell erstmals auf einem Renderbild in Weiß und bestätigt so das bereits zuvor aufgetauchte Design. Erst gestern konnten wir in einem kurzen Video einen Blick auf die reguläre Variante des Moto G (2016) werfen, während sich nun die etwas umfangreicher ausgestattete Plus-Version zeigt. Optisch sind sich die beiden Smartphones sehr ähnlich.

Zum Thema: Das Gerät kommt in zwei Varianten auf den Markt und heißt Moto G4, resspektive Moto G4 Plus. Hier unser Testbericht zum Moto G4 Plus.

Moto G (2016): Renderbild zeigt Plus-Modell mit Fingerabdruckscanner

Die Gerüchte um das neue Moto G (2016) gingen in den letzten Tagen in mehrere Richtungen, scheinen sich nun aber darauf zu verdichten, dass es tatsächlich zwei Versionen des Smartphones geben wird. Ein Grundmodell, welches zu einem etwas günstigeren Preis angeboten werden dürfte, sowie ein Plus-Modell mit besserer Ausstattung. Das neue Renderbild zeigt eben dieses Moto G Plus (2016) in Weiß – wobei die finale Bezeichnung noch nicht bekannt ist. Unverkennbar ist der quadratische Fingerabdruckscanner unter dem Display, der eigentlich kaum zum sonst rundlich gestalteten Design des Smartphones passt. Daneben ist das Mikrofon untergebracht. Verzichten muss man dafür aber offensichtlich auf den Frontlautsprecher, der beim Moto G (2015) unter dem Display verbaut war. Der Bildschirm selbst soll auf 5,5 Zoll anwachsen, Details zur Auflösung fehlen noch.

Die Rückseite des Moto G (2016) sieht in Weiß optisch deutlich ansprechender und hochwertiger aus als in Schwarz. Aus welchem Material der graue Rahmen besteht, bleibt ungewiss. Aluminium wäre in der Preisklasse natürlich ein Schmankerl, wobei man im Hinblick auf die letzten Generationen eher von Kunststoff ausgehen muss. Ansonsten ist auf der Rückseite noch die Hauptkamera untergebracht, die beim Plus-Modell mit 16 MP auflösen soll. Das Moto-Logo darf natürlich auch nicht fehlen.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Top 6: Das sind die größten PC-Hersteller 2017

Moto G (2016): Verkaufsstart im Mai erwartet

Die offizielle Präsentation des Moto G (2015) fand Ende Juli 2015 statt. Wann Motorolas neue Konzernmutter Lenovo die vierte Generation der Moto G-Reihe vorstellt, ist noch nicht bekannt. Vorherige Informationen sprachen an dieser Stelle von einem Verkaufsstart im Mai, weshalb die Präsentation wohl nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen sollte.

Quelle: @evleaks

Moto G (2015) bei Amazon kaufen Moto G (2015) mit Vertrag bei DeinHandy.de

Video: Moto X Play im Unboxing

Motorola Moto X Play Unboxing

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.