Moto Z (2017): Renderbild bestätigt Modularität und schlankes Design

Rafael Thiel

Das schlanke Moto Z erhält offenbar in Kürze einen Nachfolger. Ein durchgesickertes Renderbild unterfüttert das Gerücht, wonach Lenovo einen Iris-Scanner zu verbauen plant. Zudem hält der Hersteller erwartungsgemäß auch beim Moto Z2 respektive Moto Z (2017) an der Modularität fest.

Moto Mods: Erweiterungsmodule für Moto Z und Moto Z Play im Hands-On.

Für die Echtheit des Bildes spricht der Homebutton des gezeigten Smartphones, der ein ähnliches Design wie beim kürzlich lancierten Moto G5 aufweist. Die quadratische Grundform, die noch beim Moto Z auffiel, ist im Jahr 2017 augenscheinlich Geschichte und durch eine Samsung-ähnliche Optik abgelöst. Es ist davon auszugehen, dass der abgerundete Homebutton auch den obligatorischen Fingerabdrucksensor beherbergen wird.
moto-z2-2017-lenovo-leak-alle-seiten

Denn auf der Rückseite ist dieser offensichtlich nicht untergebracht, stattdessen finden sich dort einerseits das weiterhin markante Kamera-Modul sowie die Konnektoren für die Moto Mods. Wie erwartet wird Lenovo wohl anders als LG an der Modularität festhalten, die das 2016er-Flaggschiff einführte. Ob damit einhergehend auch mit neuen Modulen zu rechnen ist, bleibt abzuwarten. Zumindest dürfte das Moto Z2 – oder Moto Z (2017) – mit verbundenem Modul nicht mehr ganz so korpulent sein wie noch der Vorgänger. Das Renderbild lässt auf ein noch schmaleres Gehäuse schließen.

Moto Z2: Wo ist der Iris-Scanner?

Im Januar machte eine Skizze die Runde, die behauptete erste Pläne des Moto Z2 zu zeigen. Diese enthüllte einen vermeintlichen Iris-Scanner, der oberhalb des Displays platziert sein sollte. Von diesem fehlt in dem aktuellen Renderbild jede Spur. Zu sehen sind lediglich Frontkamera und LED-Blitz. Möglicherweise ist die Implementierung eines Iris-Scanners noch nicht final gelungen, weswegen die frühen Prototypen noch ohne auskommen müssen. Noch hat Lenovo ja ein paar Monate Zeit. Das neue Moto Z wird voraussichtlich erst im Sommer erscheinen.

Quelle: @OnLeaks, SlashLeaks via Ubergizmo

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung