Randlos-Smartphone: Lenovo zeigt Apple, wie es richtig geht

Simon Stich 2

Es geht auch ohne Notch: Mit dem Lenovo Z5 könnte uns schon bald ein neues Smartphone ins Haus stehen, das die Bezeichnung „randlos“ wirklich verdient. Bislang gibt es aber nur ein Renderbild und eine Skizze – die sind aber vielversprechend.

Randlos-Smartphone: Lenovo zeigt Apple, wie es richtig geht
Bildquelle: Weibo.

Lenovo Z5: Randloser geht es wohl nicht

Vor einer Woche machte bereits ein Renderbild die Runde, das einen kleinen Teil des neuen Lenovo Z5 zeigt. Auch wenn das Gerät nicht in voller Größe präsentiert wurde, konnte ein Notch, also eine Aussparung am oberen Displayrand wie beim iPhone X oder Huawei P20, ausgeschlossen werden. Angeblich soll das neue Randlos-Gerät auf ein Verhältnis von Display zu Gehäuse von satten 95 Prozent kommen. Da käme selbst das Xiaomi Mi Mix 2 nicht ran mit seinen 81,3 Prozent. Beim iPhone X sind es ebenfalls „nur“ 82,9 Prozent.

Anders als bei der Konkurrenz möchte Lenovo nicht nur ein möglichst randloses Smartphone im Portfolio haben, sondern auch in anderen Bereichen innovativ vorangehen. Nicht weniger als vier technische Neuerungen soll das Lenovo Z5 besitzen, die es von anderen Geräten abgrenzt. Welche das genau sein werden, ist noch nicht offiziell kommuniziert worden. Da das Gerät nicht über einen Notch verfügt, müssen Hörmuschel, Sensoren und die Frontkamera anderweitig untergebracht werden. Möglich wäre hier eine Lösung wie beim Konzept-Smartphone Vivo Apex: Hier wird die Frontkamera einfach mit einem Slider aus dem Gerät herausgefahren.

Wo sich Fingerabdruckscanner und Lautsprecher befinden, lässt sich aus der neuen Skizze ebenfalls noch nicht herauslesen. Möglich wäre ein Scanner zur Identifizierung des Besitzers auf der Rückseite – oder gleich im Display selbst, wie beim Vivo X20 Plus. Der Lautsprecher könnte sich ebenfalls im Display befinden und das Gehäuse als Resonanzkörper nutzen, auch wenn die Technik noch als sehr experimentell gilt.

So sieht das Lenovo Z5 als Render aus.

Lenovo Z5: 18 neue Patente im Einsatz

Wann Lenovo das Z5 offiziell vorstellen wird, ist noch unklar. Aktuell steht auch noch nicht fest, ob es sich nur um ein Konzept-Smartphone handelt oder es wirklich schon in den nächsten Wochen in den Verkauf geht. Lenovo-Vizepräsident Chang Cheng prahlt aber jetzt schon damit, dass sich der Konzern für das Lenovo Z5 gleich mal 18 neue Patente gesichert hat. Bleibt zu hoffen, dass Lenovo den Mund nicht zu voll genommen hat.

Quelle: Weibo (Chinesisch) via The Verge, mobiFlip

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung