Review: Lenovo Miix 2 8 im Test

Christof Wallner
Review: Lenovo Miix 2 8 im Test

8 Zoll Tablets mit Windows 8.1 sind schwer im Kommen, denn etwas überraschend ist die hohe Nachfrage nach diesem Formfaktor. Dell hat uns mit dem Venue 8 Pro schon gezeigt, dass man mit einem so kompakten Windows 8 Tablet praktisch arbeiten kann. Lenovo, ebenfalls einer der größten Computer Hersteller, möchte ebenfalls zeigen was sie können und haben vor ein paar Wochen das neue Lenovo Miix 2 8 vorgestellt. Ähnlich ausgestattet wie das Venue 8 pro, sollte es aber vor allem durch eine kompaktere Bauweise überzeugen. In unserem Lenovo Miix 2 Test werden wir euch sagen, ob es dies auch wirklich tut.
Testgerät: Lenovo Miix 2 8 - Preis ab ca. 299€ bei Amazon | Notebooksbilliger | Cyberport
Software: Windows 8.1

Lenovo Miix 2 Test-Video und Bilder:

(Link zum YouTube-Video)

Hardware

Mit einem Gewicht von lediglich 350g und einer Bauhöhe von 8.35 mm ist das Miix 2 das dünnste und leichteste 8 Zoll Windows 8 Tablet, was wohl auch der Hauptvorteil gegenüber der Konkurrenz ist. Der spürbare Unterschied hält sich allerdings in Grenzen. Mit der glatten Kunststoff Rückseite ist das Miix 2 nicht ganz so griffig. Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass das Miix 2 eine Aluminium Rückseite hat. Dem ist aber nicht so. Allerdings wirkt die Kunststoffabdeckung durch seine ganz feine Struktur trotzdem nicht billig. Bei genauerem Hinsehen lässt sich aber leicht erkennen, dass die Verarbeitung nicht perfekt ist. Rund um das Gerät sind zwischen der Rückabdeckung und dem Rahmen im Chrome-Look feine Spaltunterschiede zu erkennen. Der erwähnte Rahmen, der auf der Vorderseite leicht über das Display und im unteren Bereich der Rückseite leicht über die Abdeckung ragt, ist leicht anfällig für feine Kratzer. Bei uns im Test waren schon nach wenigen Tagen Benutzung feine Kratzer zu sehen. Hier empfehlen wir, eine passende Hülle oder Tasche zu kaufen.

Lenovo Miix 2 8 Rückseite

Nicht ganz so positiv ist die leichte Wellenbildung aufgefallen. Drückt man das Gehäuse auf der Rückseite an dieser Stelle leicht ein, ist eine Wellenbildung auf am Display zu erkennen. Zugegeben, im täglichen Gebrauch ist das bei uns im Test nie vorgekommen, zeigt jedoch, dass die dünne Bauweise und die Kunststoffabdeckung nicht ganz so solide sind.

Ansonsten liegt das Miix 2 aber gut in der Hand. Zum einen durch die etwas schmalere Bauform aber auch durch die abgerundeten Kanten. Lenovo hat hier nicht einfach nur beide Kanten mit dem gleichen Abrundungsgrad versehen, sondern auch auf der rechten Seite die Kantenabrundung mit einem höheren Winkel versehen. Dadurch fühlt sich das Miix 2 etwas schmaler an und man kann das Tablet auch besser in einer Hand halten.

Auf der Vorderseite findet man neben der 2 Megapixel Kamera, dem 8 Zoll Display auch einen touchsensitiven Windows-Button. Dieser reagiert richtigerweise nur, wenn man den Button direkt drückt. So wird die Tastenfunktion nicht erkannt, wenn man nur über die Taste streift. Würde es anders sein, würde es das Arbeiten im Landscape-Mode erschweren. Bei uns im Test hat sich überraschenderweise kein Fehlaufruf der Windows-Taste bemerkbar gemacht.

Lenovo Miix 2 8 Anschlüsse

Die wichtigsten Anschlüsse befinden sich auf der rechten Seite. Dort hat Lenovo einen Micro-USB Anschluss, einen microSD Slot unter einer Abdeckung versteckt, zwei Mikrofone und den Lautstärke- und Stand-by Button untergebracht. Die Tasten haben einen etwas ungewöhnlichen Druckpunkt und sitzen bei unserem Testgerät nicht ganz fest im Gehäuse.

Wie auch beim Dell Venue 8 Pro (Test) fehlt uns beim Miix 2 ein Micro-HDMI Anschluss. Möchte man das Bild auf einen Monitor übertragen, geht dies nur mittels Miracast, einer passenden Dockingstation, wie der Plugable Dock (ca. 109€ bei Amazon), oder über einen passenden USB auf HDMI Adapter (Preis ca. 50€). Für die beiden letzten Optionen wird der Micro-USB Anschluss verwendet, über den das Tablet auch geladen wird. Möchte man die genannte Dock oder den Adapter nutzen, muss man erst einen Micro-USB auf USB Adapter kaufen. Mittels diesem kann man aber auch andere Peripheriegerät, wie externe Datenträger, Laufwerke oder auch eine Maus und Tastatur anschließen. Wie gut das Arbeiten mit einem externen Monitor über USB funktioniert, zeigen wir in dem folgenden Video mit dem Venue 8 Pro:

(Link zum YouTube-Video)

Miracast funktioniert beim Miix 2 und dem Netgear PTV3000 Dongle größtenteils problemlos. Beim Übertragen von Full HD Filmen kann es allerdings zu kurzen Aussetzern von Bild und/oder Ton kommen. Leider kann momentan das Bild mittels Miracast beim Miix 2 nicht gespiegelt werden. Dies könnte aber ein Treiber Problem sein, denn Gleiches haben wir auch beim Venue 8 Pro verzeichnet. Grundsätzlich sollte auch das Duplizieren des Bildschirms via Miracast kein Problem sein. Um momentan Miracast gut nutzen zu können, ist für die Bedienung eine Maus erforderlich, um Fenster auf den externen Monitor zu ziehen. Sollte aber das Duplizieren des Bildschirms möglich sein, dürfte das aber ohnehin nicht mehr so tragisch sein.

Für drahtlose Netzwerke stehen Bluetooth 4.0, Wlan 802.11 a/b/g/n und sogar GPS zur Verfügung. Der Empfang war bei uns im Test gut und wir konnten keinerlei Probleme oder Schwächen feststellen.

Lenovo Miix 2 8 Lautsprecher

Der Lautsprecher wurde etwas ungünstig auf der Hinterseite positioniert. Dieser ist vom Klang und dem Volumen zwar gut, wird aber leicht von der Hand verdeckt, wenn man das Tablet im Querformat in der Hand hält.

Die hintere 5 Megapixel Kamera und die vordere 2 Megapixel Kamera nehmen Videos in Full HD auf. Die Qualität der Videos und auch Fotos ist in Ordnung. Für Videochats und Schnappschüsse sind die Kameras geeignet. Werden die Lichtverhältnisse schlechter, macht sich allerdings schnell ein Bildrauschen erkennbar. Dies ist allerdings kein Einzelfall, denn das kennen wir auch von anderen Tablets.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

* Werbung