Eine OLED-Leiste, die die Funktionstasten ersetzt und je nach Programm passende Schaltflächen bietet. Apples Touch Bar im neuen MacBook Pro ist zweifellos innovativ – und womöglich abgekupfert vom Lenovo ThinkPad X1 Carbon. 

The New ThinkPad X1 Carbon: Incredible Engineering

Aktuell sorgt ein Werbevideo von Lenovo (oben, ab 0:45 Sekunden) für Furore. Dort wird – in reinster Apple-Manier untermalt von sanfter Hintergrundmusik und einem Entwickler, der fasziniert die Vorzüge des Laptops herausstellt – das ThinkPad X1 Carbon beworben. Eines der Kern-Features ist das sogenannte „Adaptive Keyboard“, das Lenovo statt der eigentlichen Funktionstasten verbaut und passend zur jeweiligen Anwendung die richtigen Shortcuts bereitstellt.

Haben jetzt die chinesischen Kopiermaschinen ganz dreist wieder zugeschlagen, wie nun jeder eingefleischte Apple-Fan vermutet? Nicht wirklich. Ein Blick in die Videobeschreibung bei YouTube verrät's: Das Video zum ThinkPad X1 Carbon wurde am 05. Januar 2014 auf der Videoplattform hochgeladen – zweieinhalb Jahre vor der offiziellen Vorstellung der neuen MacBook Pros mit Touch Bar.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Top 6: Das sind die größten PC-Hersteller 2017

Lenovo ThinkPad X1 Carbon: Ein fertiges, marktreifes Produkt

Im Gegensatz zum Microsoft-Konzept aus dem Jahre 2010, handelt es sich beim ThinkPad X1 Carbon zudem um ein fertiges Produkt, das auch in den Handel gekommen ist. Der vielfach vorgetragene Einwand vieler Apple-Jünger, der Konzern aus Cupertino würde Konzepte zu marktreifen Ideen machen, stimmt in diesem Fall also nicht.

Für Apple ist das natürlich irrelevant. Das US-Unternehmen hat genügend Marktmacht und Werbemillionen, um sich als Innovator für die Touch Bar feiern zu lassen. Nur eines sollte dem Hersteller dann doch zu denken geben: Trotz der guten Idee konnte sich Lenovos „Adaptive Keyboard“ nicht durchsetzen ...

Quelle: YouTube

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).