Mit einer durchaus interessanten Idee konnte Lenovo auf dem Mobile World Congress aufwarten. In Barcelona stellte der Hersteller den sogenannten Lenovo Pocket Projector vor. Wie der Name es bereits impliziert, handelt es sich dabei um einen kompakten Beamer, der sich mit dem Smartphone verbinden lässt. Kollege Frank hat sich das Gadget vor Ort näher angeschaut und zeigt sich in unserem kurzen Hands-On-Video recht angetan von dem Konzept.

Lenovo Pocket Projektor - Hands-On
Kein Video verpassen? Abonniere uns auf YouTube:

In technischer Hinsicht gibt sich der Pocket Projector von Lenovo solide. Die Spezifikationen dürften für die beabsichtigte Verwendung ausreichen – schließlich ist der Projektor vor allem auf Portabilität ausgelegt. Das dargestellte Bild kann den Angaben des Herstellers zufolge bis zu 110 Zoll in der Diagonale messen und liefert eine Auflösung von 854 x 480 Pixeln. Für den allabendlichen Serienkonsum via Netflix, wie es Frank vorschlägt, sollte das auf alle Fälle reichen – zumal sich der Projektor flexibel einstellen lässt, wodurch beispielsweise auch die Decke über dem Bett angestrahlt werden kann.

Anzeige bis zu 110 Zoll bei 854 x 480 Pixeln
Verhältnis 16:10 oder 4:3
Helligkeit 50 Lumen
Kontrastverhältnis 1000:1
Sound zwei 0,5 Watt-Lautsprecher, 3,5 mm-Klinkenstecker
Drahtlose Verbindung Miracast, DLNA
Anschlüsse microUSB, microSD (bis zu 32 GB)
Akku bis zu 2,5 Stunden
Abmessungen 104 x 25 x 100 Millimeter
Gewicht 170 Gramm
unterstützte Betriebssysteme Android 4.3 und höher, Windows 8.1, iOS (sofern Miracast-/DLNA-kompatibel)
Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Top 6: Das sind die größten PC-Hersteller 2017

Der Lenovo Pocket Projector ist übrigens mit Android ab Version 4.3, Windows 8.1 sowie in begrenztem Maße mit iOS kompatibel. Während letzteres Betriebssystem lediglich drahtlos per Miracast oder DLNA gekoppelt werden kann, ist die Verbindung bei Geräten mit Android und Windows darüber hinaus kabelgebunden per microUSB möglich. Außerdem kann alternativ eine microSD-Karte an den Projektor angeschlossen werden. Das Gadget soll laut Lenovo im Juni auf den Markt kommen. Der Preis soll zwischen 200 und 250 Euro liegen.

Quiz: Was weißt du über Apple?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).