Berührungslose Smartphone-Bedienung? Erstes Teaser-Video zum LG G8 wirkt mysteriös

Simon Stich

Lange dauert es nicht mehr: LG wird das G8 aller Wahrscheinlichkeit nach im Rahmen des Mobile World Congress im Gepäck haben. Ein erster Werbeclip zeigt zwar nicht viel, hat aber doch eine Überraschung zur Steuerung des Smartphones parat. Was hat LG hier vor?

Berührungslose Smartphone-Bedienung? Erstes Teaser-Video zum LG G8 wirkt mysteriös
Bildquelle: GIGA - LG G7 ThinQ.

LG G8: Vorstellung am 24. Februar

Auch wenn LG in dem kurzen Video die Bezeichnung G8 nicht mal erwähnt, können wir mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass es sich um das neue Flaggschiff handelt, welches der Konzern bald vorstellen wird. Am 24. Februar soll es im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona soweit sein und das LG G8 der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Zur Ausstattung und zum Design erfahren wir in dem Teaser nichts – das Smartphone selbst ist nämlich gar nicht zu sehen. Stattdessen beschränkt sich das Marketing auf die Steuerung des Smartphones. Hier möchte LG wohl auf eine Art Gestensteuerung setzen, bei der das Smartphone selbst nicht angefasst werden muss. Dazu passend hat sich LG das Motto „Goodbye Touch“ überlegt.

Hier der erste offizielle Teaser zum LG G8:

Was genau der Hersteller bei der Steuerung vorhat, ist dem Teaser nicht zu entnehmen. Alles deutet aber darauf hin, dass sich das LG auch ohne Berührung des Displays bedienen lassen soll. Die Frontkamera dürfte hierbei eine zentrale Rolle spielen, um die Bewegungen des Besitzers zu erkennen.

Eine solche Technik ist nicht neu, einige ältere Smartphones wie zum Beispiel aus der Galaxy-S-Reihe boten schon vor Jahren eine solche Steuerung als Alternative an. Nach einem gewissen Neuigkeitseffekt blieb diese Gestensteuerung aber meist ungenutzt – wer sein Smartphone ohnehin schon in der Hand hält, der tippt eben lieber auf das Display. Bleibt zu hoffen, dass LG beim G8 mehr bietet als nur ein Gimmick, das schnell alt wird.

LG G8: Das können wir erwarten

Obwohl das LG G8 schon in wenigen Wochen vorgestellt werden dürfte, wissen wir noch relativ wenig über das Top-Smartphone. Einem Leak zufolge soll das Display über eine Diagonale von 6,1 Zoll verfügen. Angeblich kommt auch eine „Sound on Display“-Technik zum Einsatz, bei der Geräusche als Vibrationen über das Display abgegeben werden. Auf einen klassischen Lautsprecher könnte in diesem Fall verzichtet werden.

LG könnte auch ein zweites, ansteckbares Display für das Flaggschiff im Gepäck haben, das in einer Art Hülle untergebracht wird und die Bildschirmgröße verdoppelt. Der Hersteller brachte bereits Anfang 2016 mit den „LG Friends“ ansteckbare Module auf den Markt, die allerdings kein großer Erfolg wurden.

Welche Smartphones verkaufen sich aktuell am besten? Findet es heraus:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Top-10-Handys: Aktuelle Smartphone-Bestseller in Deutschland.

Zur weiteren Hardware-Ausstattung ist leider noch nichts Handfestes bekannt, wir müssen uns also noch etwas gedulden. Auch zum Preis ist noch nichts an die Öffentlichkeit geraten. Der Vorgänger, das LG G7 ThinQ, ging mit einer Preisempfehlung von 849 Euro an den Start, ist mittlerweile aber .

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link