Design enthüllt: Wird das LG V20 ebenfalls modular?

Kaan Gürayer 8

Sturheit oder Durchhaltevermögen? Trotz des Misserfolges des LG G5 hält Hersteller LG am modularen Konzept fest. Auch das neue LG V20 wird sich offenbar über Module erweitern lassen, wie neue Renderbilder des Spitzenmodells nahelegen. 

In Stein gemeißelt ist die modulare Erweiterbarkeit des LG V20 zwar nicht. Jedoch deuten die Renderbilder, die die US-amerikanischen Kollegen von Android Authority auf Basis von durchgesickerten Informationen in Zusammenarbeit mit @Onleaks erstellt haben, spürbar in diese Richtung. An der Seite des Gerätes ist beispielsweise ein Button angebracht, der wie beim G5 zum Auswerfen der Module dienen könnte. Darüber hinaus macht die Unterseite des LG V20 den Eindruck, als könne sie herausgezogen werden. Wenn wir unseren Augen trauen dürfen, erblicken wir außerdem einen USB-Typ-C-Anschluss.

lg-v20-render-back

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Angriff auf Galaxy S9: So schön wird das LG G7 wirklich

Insgesamt erinnert das Design merklich an das LG G5, auch wenn das LG V20 auf der Rückseite einen deutlich breiteren Kamerabuckel mitbringt. Dass hier zwei Kameramodule integriert sind, dürfte auf der Hand liegen. Darunter befindet sich der Powerbutton, der aller Wahrscheinlichkeit nach einen Fingerabdruckscanner behaust und somit zum bequemen Entriegeln des Smartphones dient. Die Dual-Kamera an der Front, die noch den Vorgänger zierte, scheint offenbar dem Rotstift zum Opfer gefallen zu sein.

LG V20: Zweites Hilfs-Display kehrt zurück

An der Front gibt es derweil keine allzu großen Überraschungen. Die Vorderseite wird beinahe vollständig vom Bildschirm eingenommen, das zweite Hilfs-Display darüber scheint zudem eine Rückkehr zu feiern. Beim LG V10 diente der Bildschirm über dem eigentlichen Screen unter anderem zur Anzeige von wichtigen Benachrichtigungen oder zur Ablage von App-Shortcuts. Auch beim Nachfolger dürfte sich am grundsätzlichen Einsatzzweck wohl nichts ändern. Ins Auge fallen zudem die vergleichsweise schmalen Displayränder, womit das LG V20 offensichtlich ein ausgezeichnetes Verhältnis von Bildschirm und Gehäusefront bieten wird. Die Maße belaufen sich laut Android Authority auf 159,5 mm in der Höhe sowie 78,1 mm in der Breite, womit das LG V20 merklich schmaler als das V10 werden dürfte.

lg-v20-render-front

LG V20: Vorstellung am 6. September

Zu den technischen Daten des LG V20 ist aktuell noch wenig bekannt – außer der Tatsache natürlich, dass LGs Flaggschiff-Smartphone für die zweite Jahreshälfte bereits mit Android 7.0 Nougat ausgeliefert werden wird. Ältere Berichte sprechen außerdem von einem 5,7-Zoll-Display mit 2.560 x 1.440 Pixeln (WQHD) Auflösung, einem Snapdragon 820 sowie 4 GB RAM.

Die Vorstellung des LG V20 ist auf den 6. September datiert. Spätestens dann werden wir wissen, ob LG weiterhin am modularen Konzept festhält. Zumindest die Einladung, die unter dem Titel „Play More“ das spielerische Motto des LG G5 aufgreift, kann bereits als Fingerzeig in diese Richtung interpretiert werden.

Quelle: Android Authority

LG G5 bei Amazon kaufen*LG G5 mit Vertrag bei DeinHandy.de*

LG G5 im Test: Mit Modulen gegen die Langeweile.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung