Doch nicht flexibel? LG G Flex mit „Beulen“ nach häufigem Biegen

Martin Malischek

Mit dem G Flex stellte LG ein Smartphone mit sämtlichen Neuerungen vor, die der Elektronik-Konzern so zu bieten hat. So wurde beispielsweise die selbstheilende Rückseite hervorgehoben oder auch das tatsächlich flexible Gerät. Nun klagen jedoch erste Nutzer des Gerätes über Beulen, dass es beim häufigen Biegen bekommt.

Damit hätten wir nicht gerechnet: Nachdem vor einiger Zeit in einem Video gezeigt wurde, dass das G Flex tatsächlich flexibel ist und wir in der Redaktion ziemlich baff. Das Gerät konnte mittels leichtem bis mittleren Druck gerade gedrückt werden: ohne jeglichen Schaden zu nehmen.

LG Flex ist flexibel.
Interessanterweise klagen nun einige Nutzer über „Beulen“ die nach häufigem Biegen des Smartphones erscheinen. Auf Anfragen dieser antwortet der Hersteller
Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Angriff auf Galaxy S9: So schön wird das LG G7 wirklich
wie folgt:

„Please don’t try to use frequent, excessive force on the device or the screen. The reason we’ve made the G Flex screen elastic is to protect the device from damage from sudden impacts such as being sat on or laid down on.“

Soll heißen: LG räumt zwar durchaus ein, dass Gerät mit einem flexiblem Display ausgestattet zu haben, aber nicht damit Nutzer dieses häufig selbst biegen, sondern um es vor etwaigen Schäden beim Tragen oder gar Draufsetzen zu vermeiden. Zugegebenermaßen - das macht Sinn!

Quelle: androidandme

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung