LG Dual-Edge-Display: Weitere Bilder & Informationen (CES 2015)

Peter Hryciuk
LG Dual-Edge-Display: Weitere Bilder & Informationen (CES 2015)

Gestern hat sich erstmals das bisher nicht offiziell angekündigte Dual-Edge-Display von LG Display in einem Smartphone gezeigt. Dieses wurde nur hinter den Kulissen gezeigt und war eigentlich nicht für die Öffentlichkeit gedacht. Obwohl LG Display und LG Electronics nicht ein und dasselbe Unternehmen sind, liefert der Displayhersteller natürlich die Panels für diverse LG-Smartphones und auch andere Produkte des Unternehmens. Zudem war auf dem Bild unverkennbar, dass der Prototyp mit Software von LG lief und das Smartphone vermutlich von dem Unternehmen kam. Durch das scheinbar große Interesse hat The Verge nun auch Zugang zu dem Gerät erhalten und viele Bilder veröffentlicht. Dadurch erhalten wir weitere Informationen.

LG Dual-Edge-Display mit Active Bending

LG Dual-Edge-Display_TV_02

Im Gegensatz zum Samsung Galaxy Note Edge Super AMOLED-Display ist das neue P-OLED-Display von LG Display an beiden Seiten abgerundet. Die Active Bending-Technologie erlaubt deutlich stärkere Krümmungen als z.B. im LG G Flex 2, welches über eine recht große Fläche nur etwas gebogen ist. Es handelt sich aber noch um einen recht frühen Prototypen, denn es gibt noch keine Roadmap mit einer möglichen Einführung oder Massenproduktion. Der Grund dafür könnte die niedrige Auflösung des 6 Zoll großen Panels sein. Diese liegt nämlich nur bei 1280 x 720 Pixeln. Die Helligkeit wird mit 300 Nits angegeben und ein Kontrastverhältnis von 100.000:1. Die Darstellung an sich ist sehr gut.

LG Dual-Edge-Display_TV_01

Die weiteren Bilder des Smartphones mit Dual-Edge-Display von LG verraten aber noch einige weitere Details. An den abgerundeten Seiten können Symbole und Bedienelemente von Apps untergebracht werden, aber auch Benachrichtigungen und z.B. Distanzen von einem Fitness-Tracker oder dem eigenen Schrittzähler angezeigt werden. Weiterhin scheint das obere Bild eine Sperre anzuzeigen, die möglicherweise vor Fehleingaben durch die Bedienung des Smartphones schützt. Das Vorhangschloss-Symbol ist gut zu erkennen.

LG Dual-Edge-Display_TV_12

Das größte Problem bei Smartphones mit seitlich abgerundetem Display ist nämlich das hohe Risiko der Fehleingaben. Die Bedienung eines 6 Zoll großen Smartphones ist schon schwer genug. Wenn dann noch die Seiten abgerundet sind, dann kommt man zwangsweise versehentlich an diese Bereiche und löst ungewollte Aktionen aus. Ist uns beim Samsung Galaxy Note Edge öfter passiert, wenn man es in der rechten Hand hält.

Die Hersteller – egal ob LG, Samsung oder Andere – arbeiten an neuen Ideen, die mehr oder weniger brauchbar sind. Das LG G Flex 2 zeigt, dass es beim zweiten Anlauf besser werden kann. Ob seitlich abgerundete Displays in Smartphones aber wirklich sinnvoll sind, muss jeder selbst für sich entscheiden. Die seitliche Position empfinden wir nicht als optimal.

Was sagt ihr zu dem Dual-Edge-Display von LG Display?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link