LG G Flex 3: Biegsames Smartphone mit modularem Design erwartet

Peter Hryciuk 4

Mit dem LG G Flex 3 könnte das südkoreanische Unternehmen im Rahmen der IFA 2016 ein ganz besonderes Smartphone enthüllen, das nicht nur biegsam ist, sondern sich durch die modulare Bauweise wie das LG G5 erweitern lässt. Auch technisch soll es dieses Mal keine Einschränkungen mehr geben.

LG G Flex 3: Biegsames Smartphone mit modularem Design erwartet

LG G Flex 3 wird biegsam und modular

Modularität könnte der nächste große Trend werden – obwohl die Smartphone-Hersteller aktuell noch nicht wirklich zu wissen scheinen, was die Käufer wollen. Laut Google ist zu viel Modularität gar nicht gefragt, wodurch Project Ara deutlich eingeschränkt wird. Sollte das stimmen, wäre das Moto Z genau das, was die Nutzer möchten – nämlich ein modernes Smartphone, das sich mit bestimmten Modulen erweitern lässt. Beim LG G5 hat das südkoreanische Unternehmen dem neuesten Flaggschiff-Smartphone zwar etwas Modularität spendiert, doch ein wechselbarer Akku mit Kamera- und Audio-Modul sind zu wenig. Trotzdem könnte diese Funktion im LG G Flex 3 ebenfalls übernommen werden – obwohl das Smartphone weiterhin biegsam sein dürfte. Ob es dann aber mehr Module geben wird, ist noch nicht bekannt. Ein biegsames und modulares Smartphone klingt nach einer Herausforderung und wäre tatsächlich etwas Neues.

Technisch auf dem neusten Stand

Das LG G Flex 3 soll aber nicht nur biegsam und modular sein, sondern auch technisch auf dem neusten Stand. So soll das Smartphone mit dem Snapdragon-820-Prozessor, 4 GB RAM und 32 oder 64 GB internem Speicher ausgestattet sein, der sich zusätzlich erweitern lässt. Das Display soll eine Diagonale von 5,5 Zoll besitzen und mit 2.560 x 1.440 Pixeln auflösen. Das wäre für ein biegsames pOLED-Display sehr hochauflösend. Indirekt würde man dem LG G5 mit der fast gleichen Displaygröße von 5,3 Zoll in der Diagonale aber unnötig Konkurrenz machen. Nicht verzichtet werden soll auf die Dual-Kamera mit 16 und 8 MP sowie auf eine 8-MP-Frontkamera.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Faltbare Smartphones: Das planen Samsung, Huawei, Xiaomi und Co.

Präsentation auf der IFA 2016 in Berlin

Es wird schon länger vermutet, dass LG ein G Flex 3 auf der IFA 2016 in Berlin enthüllen könnte – damals noch mit Snapdragon-823-Prozessor, doch die finalen technischen Daten könnten sich bis zur Präsentation noch ändern. Interessant wäre so ein LG-Smartphone in jedem Fall – wenn es anständig umgesetzt wird.

Quelle: phonesspot via phonearena
Hinweis: Titelbild zeigt LG G Flex 2

LG G5 bei Amazon kaufen * LG G5 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Video: „Magic Slot“-Module im Hands-On

LG G5: „Magic Slot“-Module im Hands-On-Video.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung