LG G Pad II 10.1: 10 Zoll-Tablet mit Full HD-Screen und Snapdragon 800 angekündigt, Vorstellung auf der IFA

Oliver Janko 1

LG wird im Zuge der IFA 2015 in Berlin ein neues Tablet vorstellen. Der südkoreanische Hersteller bezeichnet das LG G Pad II 10.1 als „perfekten Multimediabegleiter“ - die technischen Spezifikationen lassen allerdings eher auf ein Mittelklasse-Modell schließen, was aber nicht unbedingt schlecht sein muss, sofern der Preis stimmt. Informationen zu Preisen und Verfügbarkeit wird es erst im Rahmen der Funkausstellung geben.

LG G Pad II 10.1: 10 Zoll-Tablet mit Full HD-Screen und Snapdragon 800 angekündigt, Vorstellung auf der IFA

Insgesamt präsentiert sich das Tablet solide, aber keineswegs spektakulär: Angetrieben wird es von einem Snapdragon 800-Prozessor, der zwar schon etwas in die Jahre gekommen ist, die vier Kerne mit einer Taktung von 2,26 GHz sollten aber dennoch ausreichend Leistung bringen. Der CPU zur Seite stehen die eingangs erwähnten 2 GB Arbeitsspeicher und Android 5.1 Lollipop. Das Display misst 10,1 Zoll in der Diagonale und löst mit Full HD, also 1.920 x 1.200 Pixeln auf, die Pixeldichte liegt bei annehmbaren 224 ppi. Zum Vergleich: Das G Pad der ersten Generation kam noch mit einem HD-Display und einem mit lediglich 1,2 GHz getakteten Quad Core-Prozessor. Verpackt sind die ganzen Innereien in einem 7,8 Millimeter dünnen Gehäuse, das sich vor allem dank des schmalen Rahmens um das Display von der Konkurrenz abheben soll.

lg-g-pad-2-liegend

Die restlichen Spezifikationen entsprechen ebenfalls dem Mittelklasse-Segment: 7.400 mAh-Akku (der im Vergleich zum G Pad mit 8.000 mAh also geschrumpft ist), 16 GB interner, erweiterbarer Speicher und eine rückseitige 5 MP-Kamera verbaut der Hersteller, an der Vorderseite kommt eine 2 MP-Knipse zum Einsatz. LTE der Kategorie 4 ist ebenso an Bord wie WLAN nach ac-Standard. Das Tablet wird in zwei Versionen verkauft: eine WiFi-Only, eine weitere mit LTE-Modul; beide Varianten sollen in den Kernmärkten Europa, Asien und Nordamerika aufschlagen. Softwareseitig wird das G Pad II 10.1 ab Werk übrigens mit mit Microsofts Office für Android-Tablets und zwei Jahren kostenlosen Zugriff auf 100 GB OneDrive-Speicher ausgerüstet.

Ab wann das LG G Pad II 10.1 dann letztendlich tatsächlich erhältlich sein wird, und was das gute Stück kosten soll, darüber wird uns der Hersteller hoffentlich im Rahmen der IFA informieren. Wir halten unsere Leser natürlich auf dem Laufenden.

Quelle: LG

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung