LG G Pad 10.1: Noch im Juli für 299 Euro in Deutschland erhältlich

Oliver Janko 9

LG hat heute bekannt gegeben, sein G Pad 10.1 noch im Juli nach Deutschland in den Handel zu bringen. Der Zehnzöller kommt mit einem nicht näher definierten Snapdragon-Quad Core-Prozessor, 16 GB internem Speicher und einem starken 8.000 mAh-Akku. Für vergleichsweise günstige 299 Euro ist das Gerät noch diesen Monat zu haben.

LG G Pad 10.1: Noch im Juli für 299 Euro in Deutschland erhältlich

Mitte Mai berichteten wir erstmals über die neue G Pad-Serie des südkoreanischen Herstellers, bevor im Juni dann die Spezifikationen der neuen Tablet-Familie enthüllt und die Verfügbarkeit des Siebenzöllers bekannt gegeben wurde. Potenzielle Interessenten für den größten Ableger der Serie müssen sich nun ebenfalls nicht mehr allzu lange gedulden: Wie LG heute verlauten ließ, wird das G Pad 10.1 noch im Laufe des Juli den Weg in den Handel finden, zum Preis von 299 Euro.

lg-g-pad-10.1-pressebild

Wir werfen einen kurzen Blick auf die Spezifikationen: Angetrieben wird der Zehnzöller von einem noch nicht näher definierten Snapdragon-Prozessor aus dem Hause Qualcomm, der mit einer Taktung von 1,2 GHz pro Kern daherkommt – wir können recht sicher davon ausgehen, dass es sich um einen Snapdragon 400-Chip handelt, der beispielsweise auch im Moto G seine Dienste verrichtet. Unterstützung bekommt das SoC von 1 GB RAM, 16 GB internem Speicher, der mittels microSD-Karte erweiterbar ist, und Android 4.4.2 KitKat.

Als Display kommt ein 10,1 Zoll großes IPS-Panel mit einer sparsamen Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln zum Einsatz, die Pixeldichte liegt bei überschaubaren 149 PPI. Dafür hat es der Akku in sich: Mit einer Kapazität von 8.000 mAh wird es das G Pad 10.1 locker über einen geschäftigen Arbeitstag schaffen. Rückseitig ist eine 5 MP-Kamera verbaut, an der Frontseite befindet sich eine 1,3 MP-Knipse für Videotelefonie. Die Abmessungen des Gerätes betragen 260,9 x 165,9 x 8,95 Millimeter, das Gewicht liegt bei 523 Gramm.

????????????????????

Insgesamt also wenig spektakuläre technische Daten, dafür hat sich der Hersteller softwareseitig etwas einfallen lassen: Das G Pad 10.1 kommt mit einigen innovativen Funktionen des LG G3. Unter anderem sind „Touch & Shoot“, „Gesture Shot“ und das „Smart Keyboard“ an Bord. Während sich hinter den ersten beiden Features Funktionen für die Kamera verstecken, kommt mit dem smarten Keyboard eine mitlernende Tastatur auf das Tablet.

Mit 299 Euro ist das G Pad 10.1 für einen Zehnzöller vergleichsweise günstig. Es soll zum Marktstart in einer schwarzen und einer roten Variante angeboten werden, der genaue Release ist allerdings noch nicht bekannt – das G Pad 10.1 wird aber auf jeden Fall noch diesen Monat im Handel erscheinen, so LG.

Quelle: LG Pressemitteilung

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung